Winterlauf-Serie: Läuferin des TSV Heiligenrode gewinnt Gesamtwertung – Branham bei M 40 vorn

Räder triumphiert über zehn Kilometer

Melanie Räder

BREITENBACH. Melanie Räder (TSV Heiligenrode) hat beim letzten Durchgang der Winterlauf-Serie des TV Breitenbach die Gesamt-Wertung über zehn Kilometer der Frauen gewonnen. In 40:50 Minuten lief die 36-Jährige auf dem Asphaltkurs im Fuldatal einen deutlichen Vorsprung vor der Thüringerin Lydia Walther (Rennsteiglaufverein - 41:33) und Sandra Ricke (TSV Korbach - 41:37) heraus. Als Fünfte im Gesamteinlauf erkämpfte Kerstin Schwab (PSV Grün-Weiß Kassel) in der W 40 den zweiten Rang.

Bestens lief es für Oliver Degenhardt (Heiligenrode/LAG Wesertal) über zehn Kilometer der Männer. Als Gesamt-Zweiter in 34:48 gewann der 47-Jährige unter 24 Athleten die Wertung der M 40 und bezwang dabei seinen Dauer-Rivalen Andreas Jordan (TSG Fürstenhagen - 34:56) um acht Sekunden. Diese Zeit reichte in der Addition der drei Rennen zum Serien-Sieg in 1:46:02 Stunden. Mit Jens Nähler (PSV - 37:11) und Florian Jäckel (KSV Baunatal - 37:12) blieben weitere Athleten des Kreises deutlich unter 40 Minuten. 41:29 reichten Nils Bergmann (Kassel) zum dritten Rang in der männlichen Jugend U 20.

In 17:19 Minuten lief Manuel Langlotz (Tri-Team Fuldatal) im Gesamteinlauf über fünf Kilometer unter 50 Startern hinter dem Dritten der Triathlon-WM in der AK 25 von Hawaii 2013, Marc Unger (SC Neukirchen - 17:07), an die zweite Position. Mit mehr als einer Minute Vorsprung gewann Marvin Branham (PSV) in 17:30 überlegen die Wertung der M 40. (zct) Fotos:  zct

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.