Lasse Gundlach top

Rasenkraftsport: Sieg für Julia Dengler bei Nordhessischer Meisterschaft

+
Top: Julia Dengler (ESV) siegte mit 2119 Punkten im Dreikampf der U 18. 

Gilfershausen. Neben der erfolgreichen Titelverteidigung von Isabel Weitzel im Dreikampf der Frauen gingen bei der Nordhessischen Meisterschaft im Rasenkraftsport in Bebra-Gilfershausen weitere neun Meisterwimpel an Sportler aus dem Schwalm-Eder-Kreis.

Allen voran Shootingstar Lasse Gundlach (ESV Jahn Treysa). Mit 2653 Punkten im Dreikampf (Hammerwerfen, Gewichtwerfen und Steinstoßen) der männlichen Jugend U 18 unterstrich der hessische Jugend-Meister seine dritte Position in der DRTV-Bestenliste und steht am Freitag bei der Deutschen Jugend-Meisterschaft in Rostock wieder im Wurfring. 56,43 m im Hammerwerfen (5 kg) sowie 24,50 m im Gewichtwerfen (7,5 kg) waren das besten Ergebnisse.

Für die U 20-Athleten des ESV mit Lucas Gundlach (Schwergewicht: 2395 P.) und Leo Sommerlade (Halbschwer: 2230) war es ebenfalls die Generalprobe vor der Abreise in die Hansestadt. Hier waren die Resultate mit dem Sechs-Kilo-Hammer, Gundlach: 54,52 m und Sommerlade: 51,19 m, ebenfalls besonders stark.

Neben Basilius Balschalarski (Melsungen/SSC/2067 P.) kann auch Carmen Krug (Zella/SSC/1936 P.) bei der Hessischen Senioren-Meisterschaft im Rasenkraftsport am Samstag ebenfalls in Gilfershausen die nächsten sportlichen Lorbeeren ernten.

Im Dreikampf der weiblichen Jugend U 18 komplettieren Fabienne Knöpfel (Uttershausen/RKV/Leicht: 1886 P.) und Julia Dengler (ESV/Mittel: 2119 P.) ebenso den Titelreigen der Kraftsportler aus dem Schwalm-Eder-Kreis wie Merle Tetem (ESV/Schülerinnen A). Mit 2168 Zähler ist die Theodor-Heuss-Schülerin aus Borken hinter Gioia Mazza (VfL Waiblingen) jetzt Dritte im DRTV. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.