LG-Leichtathleten bei den Hessischen Meisterschaften der Jugendklassen U20 und U16 in Hanau am Start

Reinhardswald mit guten Aussichten auf Medaillen

Hanau. Mit einigen Medaillenchancen sind die Leichtathleten der LG Reinhardswald am Wochenende bei den Hessischen Meisterschaften der Jugendklassen U20 und U16 in Hanau am Start.

Im Stabhochsprung der weiblichen Jugend W14 führen Jessica Grimm (TSG Hofgeismar) und Anna-Sophie Kramm (TSV Udenhausen) mit 2,60 Metern die Meldeliste an. Stärkste Konkurrentin im Kampf um die Medaillen dürfte Juliane Kratz vom TV Gelnhausen sein. In der weiblichen Jugend W15 hat Etien Berens vom TSV Hombressen einen Podestplatz ebenfalls fest im Visier.

LG Reinhardswald gegen SSC Hanau-Rodenbach lautet das Duell in den 800-Meter-Läufen der männlichen Jugend U16. In der M15 trifft Simon Schneider (TSV Niedermeiser) auf seinen Dauerkonkurrenten Sascha Müller.

Von den Vorleistungen her ist Müller der klare Favorit, aber Schneider hat in den letzten Monaten im Training hart gearbeitet. Bastian Mrochen (TSG Hofgeismar) rückte mit seiner starken Zeit von Paderborn an die zweite Stelle der Meldeliste der M14 hinter Max Grabosch.

Ein spannender Wettkampf wird im Hochsprung der männlichen Jugend M15 erwartet. Hinter dem Favoriten Robert Lorenz kämpfen drei annähernd gleich starke Athleten, zu denen auch Christoph Ritter (TSG Hofgeismar) zählt, um die verbleibenden zwei Medaillen. Mehrkämpferin Vanessa Grimm (TSG Hofgeismar) absolviert ihren letzten Testwettkampf vor den Deutschen Hallenmeisterschaften Ende Januar in Hamburg und peilt im Hochsprung der weiblichen Jugend U20 Edelmetall an. (zah)

Termin: Heute, 18 Uhr: Leichtathletik-Kreistag, DGH Udenhausen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.