Werfer-Fünfkampf: Krug zählt jetzt zu den fünf besten Athletinnen auf Bundesebene

Rekord für Balschalarski

Verbesserte den nordhessischen Rekord: Senioren-Meister Basilius Balschalarski. Foto: Schattner/nh

BORKEN. Basilius Balschalarski (TuSpo Borken) erzielte die herausragende Leistung beim Werfer-Fünfkampf der Leichtathleten im Blumenhain-Stadion in Borken. Mit 3617 Punkten verbesserte der zehnfache deutsche Senioren-Meister in der M 70 den 15 Jahre alten nordhessischen Rekord von Hans Bauer (LG Eder) und sicherte sich einen Platz unter den Top-Zehn der DLV-Senioren-Bestenliste.

Unter den Einzelleistungen ragen 33,60 m im Diskuswerfen (1 kg) sowie 13,68 m im Gewichtwerfen (7,26 kg) heraus. 35,46 m im Speerwerfen (500 g) hätten bei der Senioren-EM in Ascona sogar den vierten Platz ergeben.

Für diesen Rekord erhielt der Sportler aus Melsungen ebenso einen Ehrenpreis wie Carmen Krug (SSC Vellmar) für die beste Fünfkampf-Leistung der Frauen. Mit 3273 Punkten zählt die 46-Jährige aus Zella in der Schwalm zu den fünf besten Athletinnen auf Bundesebene. 10,55 m im Kugelstoßen (4 kg) sowie 31,74 m im Diskuswerfen (1 kg) zählten zu ihren besten Übungen.

Engelhardt lässt aufhorchen

Mit 38,18 m im Hammerwerfen (4 kg) sowie mit 12,09 m im Gewichtwerfen (9,08 kg) erzielte Annette Engelhardt (TB) die besten Einzelleistungen des Tages, aber eine Schwäche im Speerwerfen brachten die zweifache Mutter aus Gombeth um ein noch besseres Fünfkampfresultat. Doch 2819 Punkte reichen allemal zu den zehn besten Athletinnen der W 40 im DLV. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.