Leichtathletinnen des LAV Kassel überzeugen bei Mehrkampfmeisterschaft

Leichtathletinnen des LAV Kassel überzeugen bei Mehrkampfmeisterschaft

Sie sind nun hessische Rekordhalter im Team-Siebenkampf: (von links) Anne Meister, Carolin Friedrich und Leonie Frank. Foto:  zct

Kassel. Der hessische Rekord im Mannschafts-Siebenkampf der weiblichen Jugend U 18 des LAV Kassel überstrahlte die Erfolge der nordhessischen Leichtathleten bei der Hessischen Mehrkampf-Meisterschaft im Auestadion in Kassel.

Mit 14 427 Punkten verbesserten Carolin Friedrich (5006), Leonie Frank (4935) und Anne Meister (4486) die seit 2007 von der LG Reinhardswald gehaltene Höchstleistung um 1118 Zähler.
Dieser Erfolg schlug sich auch in der Einzel-Wertung nieder. Neben Friedrich (2.), Frank (3.) und Meister (6.) platzierte sich auch Paula Rücker trotz Muskelproblemen als Siebte mit 4484 Punkten unter 24 Athletinnen in den Top Acht des HLV. In der Team-Wertung im Vierkampf verbesserten die LAV-Teenager mit weiterhin Theresa Vater den vom TV Friedrichstein gehaltenen nordhessischen Rekord auf 13 711 Punkte.

In der weiblichen Jugend U 20 ist Nordhessen ebenfalls mit einer Spitzenathletin vertreten. 14,88 Sekunden über 100 Meter Hürden und mehr noch 1,71 m im Hochsprung sowie 24,84 Sekunden über 200 Meter brachten Vanessa Grimm (LG Reinhardswald) mit 3237 Punkten den Sieg im Vierkampf. Doch im Siebenkampf zog Lea Menzel (TV Neu-Isenburg) am zweiten Tag durch 42,28 m im Speerwerfen mit 5333 Zählern noch an Grimm (5282) vorbei.

Der fünfte Rang von Jan Brunner (SSC Bad Sooden-Allendorf – 4986 P.) im Zehnkampf ist das beste Resultat der männlichen Jugend U 20. Der 19-Jährige brachte seinen Nachfolger gleich mit. Im Neunkampf der M 14 dominierte der noch 13 Jahre alte Philip Hennemuth (BSA – 4420 P.) aus der 210-Einwohner-Gemeinde Duderode. In der Mannschaftswertung der U 20 überzeugten die Athleten des LTV Neukirchen (12.634) mit Magnus Riebeling, Josias Knöppler und Philipp Stuckhardt als Zweite hinter dem ASC Darmstadt. Mit einer Steigerung auf 4809 Zähler überraschte Luca Kunkel (LG Alheimer) als Vize im Neunkampf der M 15.

Die Zukunft im Siebenkampf gehört dem SSC Vellmar. Fabienne Siemers (4.), Zoe Böttcher (5.) und Laura Hägele (6.) erkämpften Bronze in der U 16. 3181 Punkte von Hägele sind im Jahrgang 2002 aktuell der zweite Rang im DLV. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.