Fast 400 Ausdauersportler sind im Solling dabei gewesen

Rekord trotz Regenwetter beim Schoninger Volkslauf

+
Und los geht es: Das Bild zeigt den Start des Laufes über die 2400 Meter. 

Schoningen. 391 Teilnehmer, so viele wie noch nie in der 17-jährigen Geschichte des Schoninger Volkslaufes, sind am Sonntag über die Ziellinie gelaufen. Diese Rekordbeteiligung war nicht zu erwarten. Durch den Dauerregen blieben 88 Voranmelder der Veranstaltung fern. Auf der Gegenseite gab es jedoch auch stolze 50 Nachmelder.

Sanna Almstedt (LG Göttingen) sowie Frank Kleinsorg (Willpower) gewannen über die 24,3 Kilometer lange Königsstrecke. Almstedt brauchte 2:02:69 Stunden. Ihr folgte Annette Kraft (Dassel). Kleinsorg war 1:34:49 Stunden unterwegs. Er schlug Vorjahressieger Jörn Hesse (Pedo Schweißtechnik/1:35:34).

Den Panoramalauf über elf Kilometer entschied Alexander Fürle (Wolfshagen/42:24) für sich. Zweiter wurde Mattias Band (Oker/45:44). Bei den Frauen triumphierte erneut Inken Braun (jedestrainingzählt/54:18). Simone Hamann (Springe/55:04) und Aleksandra Koschmieder (Team Erdinger Alkoholfrei/58:14) folgten.

Über sechs Kilometer liefen 102 Teilnehmer über den Allenberg. Es gewann der 20-jährige Tim Harms von der gleichnamigen Baumschule in Lenglern (22:10) vor Florian Nolte (Wolfshagen/22:33). Vierter wurde der 17-jährige Dennis Freise (LG Solling/23:02). Bei den Frauen gewann Agata Krafzyk-Möhring (Einbeck/25:38). Titelverteidigerin Wiebke Möhle aus Dörrigsen wurde Zweite (27:41).

Der Fit-und-Fun-Lauf über 2,4 Kilometer war mit 106 Startern der teilnehmerstärkste. Es gewann Claas Eilert Brinkmann (Wolfshagen/9:17) vor Sven Will (9:29/Harzer Ultra Running Team). In der weiblichen Wertung ging es eng zu. Mandy Klose (Sollingschule Uslar/9:55:39) war die Schnellste. Anabel Wolter von Pantherskill (Obernjesa) folgte hauchdünn dahinter (9:56:20). Dritte wurde Vorjahressiegerin Theresa Bachmann (Gymnasium Uslar/9:58:85).

Bei den Jungen wiederholte Vorjahressieger Michel Baumbach seinen Erfolg beimKids-Run über 600 Meter (1:54:25). Der Vernawahlshäuser Linus Klinge (1:57:40) und der Schoninger Leo Grabowsky (2:01:69) holten Silber und Bronze. Lia Weißgerber (Vernawahlshausen/1:56:78) war das schnellste Mädchen, vor ihrer Vereinskameradin Jana Riedeberger (2:08:24). Den Bambinilauf gewann Swad Kalo Rasho (1:08:50) vor Bela Bunzendahl (Vernawahlshausen/1:09:74) und Mats Wieneke (Schoningen/1:23:50). Bei den Mädchen landete Malka Ahmad Hassan (Schoningen/1:22:04) vorn. Lene Mayer (1:22:79) wurde Zweite, Melina Schmidt Dritte.

Alle Ergebnisse gibt es im Internet unter www.schoninger-volkslauf.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.