Advents-Lauf: Kasseler ist am schnellsten

Ring siegt in der Schleife

Tom Ring

MELSUNGEN. Die Gesamtsieger beim Advents-Klassiker „Rund um die Koppe“ der MT mit Start und Ziel am Waldstadion in Melsungen kommen aus dem Kreis Kassel. In 35:30 Minuten gewann Tom Ring (PSV Grün-Weiß Kassel) den Hauptlauf über zehn Kilometer. Er lief bereits in der ersten von zwei Schleifen durch den Melsunger Stadtwald den entscheidenden Vorsprung auf Matthias Berg (LC Eschenburg/35:52) und Marc Bunzendahl (VfL Altenstadt/37:33) heraus.

„Dieser anspruchsvolle Kurs eignet sich bestens für die Kraftausdauer und passte gut in meinen Trainingsplan für die neue Saison“, sagte der Sieger nach dem Rennen. Stark waren auch die Athleten des OSC Kassel mit Bojan Blumenstein (38:29) als Vierter der M 20 sowie Helmut Blumenstein (46:44) als Erster der M 60.

23 Sekunden betrug der Vorsprung von Hannes Dieterich (LG Fuldatal; 18:44 Minuten) über fünf Kilometer vor Lokalmatador Lorenz Funck (MT/19:07). 20:02 Minuten von Dario Hördemann (KSV Baunatal/5.) reichten nicht mehr für Bronze.

Als Dritter der M 50 in 25:37 verdrängte Thomas Peuschel (TG Wehlheiden) den Remsfelder Lothar Bott-Michaelis (25:42) aus den Medaillenrängen. In beiden Rennen ging mit Helmut Arndt (FSK Lohfelden/62:08) sowie mit Achim Gerland (TuSpo Rengershausen/31:42) die Wertung der M 65 in den Kreis Kassel.

Für Furore sorgten die Vellmarer Geschwister Noah (M 9/4:51) und Mia Becker (W 11/5:36. Sie glänzten jeweils mit den schnellsten Zeiten der Jungen und Mädchen. Außerdem: 10 km: Frederik Siegmann (Kassel) 43:40 (8. M 20). 1200 m: Ella Becker (LGV) 6:32 (4. WKU 8). (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.