Panoramalauf: PSV-Starter rennt Konkurrenz davon – nächster Erfolg für Dietzel

Ring in überragender Form

Stark: Tom Ring (PSV). Fotos: zct

Niedenstein. Drei der vier Gesamtsiege gingen beim Panoramalauf der SG Chattengau in Niedenstein in den Sportkreis Kassel. Tom Ring (PSV Grün-Weiß Kassel) war der überragende Athlet. Im Langstrecken-Rennen über zehn Kilometer verbesserte der hessische Vize-Meister im Halb-Marathon den Strecken-Rekord auf 34:14 Minuten und knöpfte dem Schwalm-Edercup-Sieger Husen Kimo Fago (TuSpo Borken/35:41) eineinhalb Minuten ab.

Als Vierter unter 65 Startern gewann Martin Herbold (PSV) in 38:38 Minuten die Wertung der M 30. 16 Sekunden betrug der Vorsprung von Jürgen Dietzel (KSV Baunatal/48:47) bei seinem Sieg in der M 60. Dies brachte dem Alt-Fußballer nach dem Lollslauf in Bad Hersfeld den nächsten Erfolg ein. Wenig Federlesens mit der Konkurrenz machte derweil Tanja Nehme (PSV) über zehn Kilometer der Frauen und landete in 44:42 Minuten seit 2004 bereits den siebten Sieg unterm Hessenturm.

Eine halbe Stunde zuvor lief Tom Ring im Mittelstrecken-Rennen über fünf Kilometer der Konkurrenz ebenfalls auf und davon und verbesserte in einem Sturmlauf den Strecken-Rekord von Johannes Wennmacher aus dem Jahr 2010 von 17:19 auf 17:16 Minuten. Dahinter gewannen Kevin Jan Trebing-Hild (LG Vellmar/19:33) und Roland Schröder (KSV Baunatal/20:20) die Klassen-Wertungen der M 30 und der M 40. Als Erste der weiblichen Jugend U 18 in 26:04 Minuten lief Cora Bergmann (PSV) die schnellste Zeit der heimischen Frauen über fünf Kilometer.

In 1:40 Minuten gewann Laya Bouhkoutta (KSV Baunatal) im Hessenturm-Stadion das Rennen der Bambini über 400 Meter. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.