Roth und Hendriks ganz oben beim Woog-Sprint-Triathlon in Darmstadt

Madita Hendriks

Darmstadt. Peter Roth (SC Neukirchen) und Madita Henriks (CJD Oberurff) waren mit Einzelsiegen beim Woog-Sprint-Triathlon in Darmstadt die heimischen Trumpfkarten in den Ligarennen.

Eine famose Aufholjagd nach dem Schwimmen (11.), Radfahren (5.) und Laufen (2.) krönte Madita Henriks mit der Sieg in 1:14:28 Stunden vor Daniela Beier (1:15:16) vom Teamsieger Tri-Force Fulda. Liga-Neuling CJD Oberurff überraschte nach dem Auftakt in Fritzlar (5.) nun als drittstärkstes Team der 2. Hessenliga der Frauen und hat sich nach der Saisonhälfte in Schlagweite zu den drei Aufstiegsrängen positioniert.

Um über fünf Minuten distanzierte Peter Roth (1:05:14) die Konkurrenz der 2. Seniorenliga und war der Hauptgarant für Rang vier in der Teamwertung mit nur zwei Punkten Rückstand auf den SV Traisa.

In der 1. Hessenliga verlor der SC Neukirchen drei Plätze gegenüber Fritzlar. Auf Rang sieben blieben Martin Huhndorf (7./1:03:35), Fabian Pretz (17./1:04:54), Axel Storck (36./1:08:59), Fabian Möller (42./1:10:32) und Philipp Roth (43./1:10:44) aber zweitbester nordhessischer Verein und dürften vor den beiden letzten Aufgaben den Klassenerhalt schon sicher haben. (zxb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.