Oziegbe und Friedrich feiern Doppelsieg

Rücker verfehlt Medaillen knapp

Paula Rücker

HANAU. Der Doppelsieg im Weitsprung der Mädchen war das beste Resultat des heimischen Leichtathletik-Nachwuchses bei der Hessischen Hallen-Meisterschaft der Jugend U 18 in Hanau. Im fünften Versuch flog Sharin Oziegbe (SSC Vellmar) auf 5,52 m und verteidigte ihren Titel (wir berichteten im Regionalsport).

Immer stärker drängt sich Carolin Friedrich (LAV Kassel) in den Vordergrund. Im letzten Durchgang des Weitsprungs steigerte sie sich auf 5,47 m. Mehr noch überzeugte die jüngste Schwester von KSV-Innenverteidiger Steffen Friedrich im Kugelstoßen und riss im Finale mit einer Verbesserung auf 13,21 m die süddeutsche Vize-Meisterin Victoria Moldenhauer (LG Eintracht Frankfurt, 12,77 m) aus allen Siegesträumen. Mit Paula Rücker als Vierte mit 12,18 m sowie mit Theresa Vater als Sechste mit 10,59 m erreichten weitere Athletinnen des LAV Kassel im Kugelstoßen den Endkampf der besten Acht.

Obwohl Paula Rücker im Kugelstoßen und Hochsprung hin und her pendeln musste, überquerte die 16-Jährige alle Höhen bis 1,58 m im ersten Versuch und belegte auch hier den undankbaren vierten Platz. Dabei verlor sie das Duell um Bronze gegen Anna-Lena Rink (FV Wallau, 1,61 m) lediglich um eine Höhe. Über 60 Meter kam Carolin Friedrich im Zwischenlauf in 8,14 Sekunden ebenso am weitesten nach vorn wie als Fünfte in 2:30,08 Minuten über 800 Meter.

Wenige Lichtblicke bot die männliche Jugend U 18. Hochspringer Nick Beyer (GSV Eintracht Baunatal) als Sechster mit 1,69 m sowie Kugelstoßer Leon Coste (LAV Kassel) als Fünfter mit 12,77 m (5 kg) erzielten die besten Ergebnisse. In 7,67 Sekunden erreichte Sprinter Jontay Oberkersch (SSC Vellmar) den Zwischenlauf über 60 Meter. (zct) Foto:  zct

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.