Nordhessencup: Bardenheuer ebenso eine Klasse für sich

Schein ragt heraus

Top: Christine Schein (PSV) gewann in der W 20.

Kaufungen. In Kaufungen wurde die Nordhessencup-Saison für den Kreis Kassel eröffnet. Drei der sechs Gesamt-Siege blieben im Kreis. Viele der 636 Teilnehmer nutzten ihren Start für einen Formtest für die Bahn-Saison.

Die LG Vellmar hat in Steffen Meinecke einen renommierten Zuwachs bekommen. In 38:10 Minuten gewann der von der TVG Hattorf am Harz zur LG gewechselte Cup-Zweite des Vorjahres seine Paradestrecke über zehn Kilometer und ließ dabei Christoph Möller (SBR Spangenberg/39:51) keine Chance.

Unter weiteren vier Klassen-Siegen der Männer ragen Thomas Lindner (Kaufungen/LAG/M 55/40:57) sowie Florian Jäckel (KSV Baunatal/M 35/40:46) heraus. Ohne von der Konkurrenz gefordert zu werden, hielt Dörte Nadler (Eintracht Baunatal) bei den Frauen auf dem Kurs durch den Naturpark Kaufunger Wald das Tempo hoch und lief in 39:36 Minuten einen deutlichen Vorsprung vor der vormaligen Brückenlauf-Siegerin Simone Höhne (Kassel/ 46:58) heraus.

Über fünf Kilometer bezwang der in der Lauf-Serie für seinen Heimat-Verein TuSpo Borken startende PSV-Athlet Martin Herbold in 17:03 Minuten Cup-Verteidiger Max Fuchs (LG Reinhardswald/17:15) um acht Sekunden. Hier stehen in den nächsten Rennen spannende Zweikämpfe um die Vormachtstellung auf der Sprintstrecke der Volksläufer ins Haus. Als Zweiter der M 30 bringt Benjamin Hartmann (WVC Kassel/18:49) frischen Wind in Cup-Szene. Mit Moritz Kleesick (Fechtclub/MJU 14/ 19:25) sowie mit Mikolaj Curla (KS Sprint Bielsko-Biolo/19:38) blieben weitere Athleten unter 20 Minuten.

Fünf Klassensiege erkämpften die Frauen über fünf Kilometer. Hier ragen die Zeiten von Christine Schein (PSV/W 20/22:19) sowie der ehemaligen deutschen Senioren-Meisterin Astrid Bardenheuer (ohne Verein) als Erste der W 55 in 22:57 Minuten heraus. Kevin Jan Trebing-Hild (LG Vellmar/M 20/1:15:36) sowie Michael Rubesch (FTSV Heckershausen/M 40/1:22:50) liefen die schnellsten Zeiten der heimischen Starter über 19,4 Kilometer.

Dieterich und Becker top

In der W 40 feierte Angela Rohr (TG Wehlheiden/1:35:19) nach Eschwege bereits den zweiten Sieg. Jakob Dieterich (LG Kaufungen/U 14/3:20) sowie Mia Becker (LG Vellmar/U 12/3:27) waren die schnellsten heimischen Nachwuchs-Athleten über 1000 Meter. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.