Kaufunger Silvesterlauf: Schein gewinnt Hauptlauf

Schein souverän Funck wieder „da“

Wieder schnell unterwegs: Katja Funck (MT), Zweite in der Altersklasse W 45. Foto: zct

Kaufungen. Henning Schein (TSV Obervorschütz) dominierte den Hauptlauf über 7700 Meter der Männer beim 45. Silvesterlauf der LG Kaufungen. Nach anfänglichen Positionskämpfen mit Leonardo Ortolano (PSV GW Kassel/24:53) und Simon Schwarz (LG Röthenbach/25:02) zog der nordhessische 800-Meter-Meister in 24:03 Minuten unaufhaltsam davon und brachte den erfolgsverwöhnten Polizeisportlern eine empfindliche Niederlage bei. Danach flog der 24-Jährige wieder an seinen Studienort Savannah/Georgia in die USA.

Bei starker Konkurrenz erkämpften Christian Priester (29:40) und Matthias Lohr (29:40) vom TuSpo Borken in der M 40 zeitgleich den vierten und fünften Rang. Dahinter blieben die Melsunger Christoph Möller (30:21) und Dennis Keidel (30:46) knapp über 30 Minuten.

Mehr als ein Achtungserfolg ist der Sieg von Günter Horn (SG Chattengau) in der M 60. Im Gesamteinlauf belegte der deutsche Seniorenmeister unter 880 Starter in 30:49 Minuten den 50. Rang. Neben Lutz Debus (TB/ 31:18) als Zweiter der M 55 zählen Rene Wildner (MT/6. der M 45 in 31:14) sowie Bascar Malek (TB, 5. der M 55 in 33:24) ebenfalls zu den Stammgästen beim Silvester-Event im Lossetal.

Die neunfache Nordhessencup-Siegerin Katja Funck (MT) hat immer noch Lust am Laufen und musste in 35:04 Minuten als Zweite der W 45 in ihrer Altersklasse lediglich Gesamt-Siegerin Sandra Barborseck (TV Breitenbach) ziehen lassen. 36:51 Minuten reichten für Adventslauf-Siegerin Marion Brethauer (MT) zum vierten Platz in der W 50 vor Andrea Wenderoth (MT/37:36). Als Dritte der W 65 in 43:23 zählte Inge Marth (TB) zu den ältesten Starterinnen. In 6:20 Minuten beeindruckte Pia Gille (MT) als Erste über 1600 Meter der weiblichen Jugend U 14.

Bundesliga-Schiedsrichterin Katrin Rafalski (Bad Zwesten/jetzt Baunatal) zeigte in 35:08 Minuten als Zweite der W 35 erstaunliche Ausdauer-Qualitäten. Mit Sascha Bauer (Obermöllrich/38:54) und Felix Kempa (Wabern/47:41) bewiesen weitere Unparteiische Stehvermögen. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.