Leichtathletik: LGA-Starter stark bei Sportfesten in Erfurt und Stadtallendorf

Schell steigert sich erneut

Penny Moritz

Rotenburg. Beim Hallenmeeting des Thüringer Leichtathletikverbandes in der Erfurter Steigerwaldhalle erzielten Antonia Schell und Kilian Krah mit zwei Silbermedaillenrängen die besten Platzierungen der Starter der LGA Rotenburg-Bebra.

Ebenfalls Zweiter wurde Martin Triebstein bei einem Hallensportfest in Stadtallendorf im Weitsprung der Männer.

Als Zweite im Ziel

Antonia Schell steigerte in ihrem ersten Wettkampf in der U 20 ihre 200-Meter-Bestleistung von 26,79 auf 26,63 Sekunden. Sie sprintete als Zweite über die Ziellinie. Über 60 Meter lief sie in den Zeitläufen mit 8,15 Sekunden als Schnellste ihres Jahrgangs auf Platz fünf. Unter den ersten Sechs waren vier Sprinterinnen des LC Jena.

Kilian Krah bestritt bei seinem ersten Wettkampf nach seiner Rückkehr zur LGA einen Dreikampf mit 50 Metern, Weitsprung und 800 Metern. In einem großen Teilnehmerfeld wurde er mit 1162 Punkten Dritter. Seine beste Einzelplatzierung erreichte er als Zweiter über 50 Meter mit 7,64 Sekunden.

Im Weitsprung lag er als Dritter nur drei Zentimeter hinter dem Sieger. Ein elfter Platz über 800 Meter in 2.56,25 Minuten komplettieren den erfolgreichen Dreikampf.

Natalie Herbig gab ihren Einstand in der Jugendklasse U 18 mit einem vierten Platz im Hochsprung. Im zweiten Versuch überquerte sie 1,50 Meter. Über 60 Meter Hürden kam sie mit den neuen Abständen in der Jugendklasse gut zurecht und wurde in 10,67 Sekunden Fünfte.

Penny Moritz belegte im Weitsprung der Frauen mit 4,59 Metern als Fünfte einen guten Mittelplatz. Über 60 Meter kam sie in ihrem Zeitlauf in 8,88 Sekunden als Vierte ins Ziel und wurde in der Gesamtwertung Zehnte.

Einen vielversprechenden Start in die Hallensaison erlebte Martin Triebstein bei den offenen Kreishallenmeisterschaften in Stadtallendorf. Mit 6,15 Metern sprang er 15 Zentimeter weiter als beim Gewinn der deutschen Vizemeisterschaft der M 45 in der Halle vor einem Jahr. Seine 6,15 Mete4r reichten sogar in der Klasse der Männer noch zum zweiten Platz. (red) Fotos: Walger (2), nh(1)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.