Schillings nächstes Gold bei Senioren-WM

Erneut Gold: Tatjana Schilling (Mitte) sicherte sich auch im Weitsprung den WM-Titel. Unser Bild zeigt sie bei der Siegerehrung mit der zweitplatzierten Lenore Lambert (links) und Kylie Strong (Rang drei). Foto: bf

Perth. Großer Jubel bei Tatjana Schilling: Die Leichtathletin des TSV Korbach sicherte sich bei der Senioren-Weltmeisterschaft in Perth die dritte Goldmedaille in der W 45 - diesmal im Weitsprung.

„Der absolute Hammer“, freute sich die Lelbacherin nach einem spannenden Wettkampf. Mit der Australierin Lenore Lambert lieferte sie sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Lange führte Lambert mit einer Weite von 5,23 Metern, doch dann konterte Schilling mit 5,24 Metern. Im letzten Versuch gelang der Athletin des TSV Korbach dann ein Satz über 5,35 Meter. Doch Lambert gelang ebenfalls ein weiter Satz im letzten Sprung - doch die rote Fahne ging hoch - ungültig und Schilling durfte jubeln. „So viele Menschen haben mich nach meiner Verletzung abgeschrieben und gesagt, dass ich wohl nicht wieder kommen werde. Zu diesem Zeitpunkt stand für mich fest, dass ich wieder kommen muss und zwar stärker, als ich gegangen bin. Ich glaube, genau das habe ich bei dieser Weltmeisterschaft bewiesen“, so Schilling, die hinzufügte: „Darauf bin ich mächtig stolz.“

Milde auf Rang vier

Nils Milde (LG Eder) landete über die 3000 Meter Hindernis der M 40 auf Rang vier. Seine Zeit: 10:18,36 Minuten. „Nach der Hälfte der Strecke wurden die Beine deutlich schwerer und ich musste dem flotten Tempo Tribut zollen“, so Milde. „Vielleicht habe ich mit dem hohen Anfangstempo etwas zu viel riskiert. Platz vier ist aber bei weitem keine Enttäuschung.“ (red)

Den kompletten Text finden Sie in unserer Montagsausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.