Leichtathleten des SSC Bad Sooden-Allendorf starteten in Erfurt

Schlung und Lang top

Erfurt. Mit sehr guten Ergebnissen starteten die Leichtathleten des SSC Bad Sooden-Allendorf bei einem Sportfest in Erfurt in die kommende Hallensaison. Ihre ausgezeichnete Form stellte erneut die erst elf Jahre alte Carolin Schlung unter Beweis und imponierte mit zwei überlegenen Siegen im Sprint über 50 Meter in 7,19 Sekunden und im Weitsprung mit neuer persönlicher Bestleistung von 4,77 m.

Ebenfalls den ersten Platz im Sprint über 60 Meter belegte Sophie Wilhelm in der Altersklasse W 14 mit guten 8,55 sec.

In der Altersklasse der Jungen M 11 überzeugte Sportklassenschüler Julian Sayk mit zwei zweiten Plätzen im Sprint und im Weitsprung. Max Lang war der überlegene Athlet im Kugelstoßen und siegte mit der Weite von 14,98 m mit großem Vorsprung. Damit tastete er sich bereits an die magische Grenze von 15 Metern heran, die er am kommenden Wochenende beim Vorweihnachts-Kriterium in Stadtallendorf bewältigen will. Mit der fünf Kilogramm schweren Kugel sicherte sich Trainingspartner Niklas Stöber in der Altersklasse U 18 mit 12,97 m ebenfalls den ersten Platz. Mehrkämpfer Jan Brunner gewann den Sprint über 60 Meter in der Altersklasse U 20 in guten 7,63 Sekunden.

Weitere Ergebnisse

U 14 männlich, 60 m Sprint: 6. Colin Ansorge 8,86 sec.; Weitsprung: 6. Colin Ansorge 4,30 m.

U 16 männlich: 60 m Sprint: 4. Kevin Gehrbrandt 7,91 sec.; 5. Lysander Lehrer 7,98 sec; Weitsprung: 6. Max Scholz 4,69 m.

U 18 männlich: Weitsprung: 1. Achim Heepe 5,77 m.

U 18 weiblich: 60 m Sprint: 4. Henriette Kohn 8,50 sec. (Vorlauf 8,48 sec.); Vorlauf: Hoang-Nhung Pham 8,90 sec. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.