Strandfestlauf des LC Marathon Rotenburg: Buntes Treiben rund um den Marktplatz

Schnelle Zeiten erwartet

Start frei: Zum dritten Rotenburger Strandfestlauf dürfte morgen am frühen Abend rund um den Marktplatz viel los sein. Die Zahl der Voranmeldungen verspricht große Teilnehmerfelder. Foto: Walger

Rotenburg. Die dritte Auflage des Rotenburger Strandfestlaufs steigt am morgigen Freitag. Erneut bildet dieser Wettkampf den Auftakt für Rotenburgs tolle Tage. Veranstalter LC Marathon (LCM) Rotenburg rechnet mit vielen Startern aus der Region. Im Vorjahr hatte das Viertelfinalspiel der Fußball-Weltmeisterschaft zwischen Deutschland und Frankreich viele Sportler an den Bildschirmen gehalten.

Diesmal haben sich schon im Vorfeld viele Läufer aus anderen Teilen Hessens angemeldet. Der Grund dafür ist wohl darin zu suchen, dass die Strecke vor Kurzem amtlich vermessen wurde und damit vom Hessischen Leichtathletik-Verband als offizieller Straßenlauf angeboten wird. Die Zeiten fließen somit in die offiziellen Bestenlisten ein.

Und gute Resultate sind durchaus zu erwarten, denn die neue Strecke weist noch weniger Steigungen als die alte auf.

Beibehalten wurde die Länge von 2,5 Kilometern pro Runde, sodass jeder Teilnehmer mindestens zweimal über den sicherlich wieder voll besetzten Marktplatz laufen wird. Dort werden Aktive und Zuschauer auch wieder bewirtet. Einzelläufer können zwischen fünf und zehn Kilometern wählen, während die Walker mit oder ohne Stöcke die fünf Kilometer unter die Füße nehmen. Wegen der Hitze wird auf der Strecke ein weiterer Wasserstand neben dem auf dem Marktplatz aufgebaut.

Kreismeister werden gekürt

Erstmals werden - eingebettet in den Strandfestlauf - auch die Meister des Kreises Hersfeld-Rotenburg über fünf und zehn Kilometer ermittelt. Gleichwohl behält der LCM den Breitensport im Fokus. So ist der Lauf Teil der AOK-Laufserie Hessen, bei der es viele Sachpreise zu gewinnen gibt.

Die Stadt Rotenburg wird vor dem ersten Startschuss die Straßen der Innenstadt sperren. Start und Ziel liegen für alle Strecken auf dem Marktplatz. Dort befindet sich auch die Anmeldung. RunnersPoint-Moderator Jochen Heringhaus wird das Geschehen dort moderieren. Er bringt Erfahrungen aus etwa 2700 Veranstaltungen mit.

Nicht verändert wurde die 1,3-Kilometer-Strecke für Schüler ab acht Jahren und die 650-Meter-Distanz für die Vier- bis Siebenjährigen. Letztere müssen kein Startgeld zahlen.

Ein Höhepunkt soll wieder der Team-Lauf werden, für den auch schon viele Anmeldungen vorliegen. Hier können die vier oder fünf Teilnehmer eines Teams die fünf Kilometer-Strecke gemeinsam bewältigen. Dabei steht das Gemeinschaftserlebnis im Mittelpunkt, was vor allem für Vereine, Familien, Freunde und Kollegen reizvoll ist.

Die Team-Wertung wird auch für reine Schüler- und Jugend-Teams angeboten, bei denen alle Läufer jünger als 20 Jahre sind. Diese Nachwuchs-Teams zahlen nur eine Startgebühr von zehn Euro.

Die Wanderpokale der Stadt für die schnellsten heimischen Männer-, Frauen- und Jugend-Teams aus Rotenburg werden neu vergeben. Jeder Finisher erhält eine Medaille. (red)

www.strandfestlauf.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.