Seniorenmeisterschaften: Geier verbessert Jahresbestleistung über 400 Meter

Schröder läuft zu drei Titeln

Drei Titel in Baunatal: Hans-Joachim Schröder (Tuspo Borken). Foto: zct

BAUNATAL. Auch ohne ihren beim Hanse-Cup der Zehnkämpfer in Stendal beschäftigten Frontmann Basilius Balschalarski erkämpften die Alterssportler des Schwalm-Eder-Kreises bei der Nordhessischen Senioren-Meisterschaft der Leichtathleten in Baunatal ein Dutzend Titel. In 2:01,90 Minuten über 800 Meter der M 30 erzielte Martin Herbold (Fritzlar/PSV) die Top-Leistung auf den Mittelstrecken und unterstrich damit seinen Sieg bei der Landes-Meisterschaft in Geisenheim. In 2:18,57 wurde Andre Lange (SC Neukirchen) hier Zweiter.

Mit 57 Jahren sprintet Jörg Grebing (TuSpo Borken) die 100 Meter noch in 13,53 Sekunden und lief dabei bis auf drei Zehntel an den HLV-Zweiten Andreas Linnemann (LG Eder/ 13,21 s) heran. Doch im Weitsprung drehte der Kaufmann aus Kleinenglis den Spieß um und bezwang Linnemann mit 4,79 m zu 4,54 m. Drei Siege heftete Hans-Joachim Schröder (TB) in der M 55 an seine Fahnen und sorgte über 400 Meter (68,36 s) mit Bernd Gabel (MT) sogar für einen Doppelsieg. 2:30,87 Minuten über 800 Meter sowie 5:39,16 über 1500 Meter wurden ebenfalls von keinem Mitstreiter erreicht.

Helmut Kleinmann (TB) ist in die M 60 aufgerückt und setzte sich auf Anhieb an die Spitze über 100 Meter (15,94 s) und 200 Meter (33,71 s). Unter den alten Hasen demonstrierte Harry Geier (MT) seine Überlegenheit über 400 Meter der M 80 und verbesserte die deutsche Jahres-Bestleistung auf 79,81 Sekunden. 34,53 über 200 Meter reichen aktuell zum dritten Rang im DLV. Mit 3,52 m im Weitsprung der M 80 zählt Jochen Dickhaut (SG Chattengau) ebenfalls zu den Besten seiner Zunft..

Von den erfolgreichen Nordhessencup-Läuferinnen ließ sich lediglich Luise Zieba (Spangenberg/LCR/W 35) im Parkstadion blicken. 2:29,94 Minuten über 800 Meter sowie 5:21,63 über 1500 Meter waren die schnellsten Zeiten auf den Mittelstrecken. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.