Leichtathletik-Meeting: Stang steigert sich

Schulz zeigt sich in Uslar in Topform

Tobias

USLAR. Neun Siege erkämpften die Aktiven der MT Melsungen beim Leichtathletik-Meeting der LG Solling in Uslar. Christian Schulz bot über 1000 Meter die Top-Leistung.

Nach bester Vorarbeit von Michael Hiob stürmte der 18-Jährige aus Röhrenfurth über 1000 Meter der männlichen Jugend U 20 nach 400 Meter an die Spitze und bezwang in 2:39,87 Minuten den Eriteer Hagos Anbesajeh (PSV Grün-Weiß Kassel - 2:44,67).

Weitere Athleten der MT sind für den Kreissparkassen-Cup in einer Woche in Borken gerüstet. Fünfmal übertraf Tobias Stang im Weitsprung der Männer die Sechs-Meter-Marke und steigerte die Jahres-Bestleistung im Schwalm-Eder-Kreis auf 6,27 m. Da war der Sieg im Hochsprung mit 1,70 m eine erfreuliche Zugabe. Über 200 Meter holten Michael Hiob in 24,00 Sekunden sowie der deutsche Senioren-Meister Harry Geier (M 80 - 33,31 s) die Siege in die MT.

Siebert revanchiert sich

Als Erste über 400 Meter der weiblichen Jugend U 20 revanchierte sich Karolin Siebert in 60,21 Sekunden gegen Marie Wagner (61,92) für ihre Niederlage beim Meeting in Borken und verbesserte sich an die sechste Position in Hessen. Trotz störenden Windes lief Lynn Olson als Siegerin über 800 Meter der W 15 in 2:29,45 Minuten an die Spitze in Nordhessen. Für weitere Erfolge sorgten Marvin Knaust (M 15) in 3:04,63 Minuten über 1000 Meter sowie Franziska Ebert (W 15) in 43,64 Sekunden über 300 Meter. (zct) Foto: zct

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.