Fragen und Antworten: Mehr Starter bei Nachtlauf Kassel – andere Streckenführung

Schumann das Zugpferd

Freunde der Nacht: Der erste Kasseler Nachtlauf und das Starterfeld auf dem Königsplatz im Sommer 2013. Foto: Zgoll/nh

Kassel. Eines steht schon fest: Beim Nachtlauf am morgigen Freitag ab 20 Uhr in der Innenstadt von Kassel werden so viele Teilnehmer am Start sein wie noch nie. Zählte Veranstalter Sportscheck im vergangenen Jahr 1083 Läufer, so registrierte dieser jetzt schon mehr Anmeldungen. „Wir haben noch Luft nach oben und wollen die Zahl weiter steigern“, erklärt Kenny Abel von der Agentur Eichels Event, die die Organisation für Kassel übernommen hat. Fragen und Antworten zu dieser Veranstaltung.

? Was steckt hinter diesem Ereignis?

! In 21 Städten richtet Sportscheck pro Jahr jeweils einen Nachtlauf aus. In Kassel findet die zehnte Veranstaltung der Saison statt. Die meisten Starter hat das Rennen in München. Dort laufen 20 000 Menschen mit.

? Wie sieht der Ablauf am Freitagabend aus?

! Den Auftakt bildet ab 20 Uhr der Kinderlauf für Teilnehmer bis zehn Jahre. Um 20.30 Uhr beginnt das Rennen über 5 Kilometer. Für den Hauptlauf über 10 Kilometer ertönt der Startschuss um 21.30 Uhr. Bei beiden Distanzen gibt es auch eine Firmenwertung.

? Was erhalten die Teilnehmer?

! Jeder Starter wird wieder mit einem orangenen Funktionsshirt ausgestattet. Im Gegensatz zu den Veranstaltungen in den vergangenen Jahren bekommt nun jeder Finisher eine Medaille umgehängt – nicht mehr nur die Teilnehmer des Kinderlaufs. Geplant ist, die Sieger direkt nach Ende des jeweiligen Wettbewerbs auf der Bühne auf dem Königsplatz auszuzeichnen.

? Was ist am Teilnehmerfeld dieser Laufserie besonders?

! Der Anteil der Frauen ist im Gegensatz zu manch anderem Rennen hoch. In diesem Jahr sind 39 Prozent der Starter weiblich – das sind fünf Prozent mehr als im Vorjahr.

? Welche bekannten Starter haben sich angekündigt?

! Der prominenteste Teilnehmer ist Nils Schumann, Olympiasieger von 2000 in Sydney über 800 Meter. Der Marken-Botschafter von Sportscheck wird die Borkenerin Isabell Poguntke über 10 Kilometer begleiten. Sie hat dieses Erlebnis bei einem Gewinnspiel der Sportredaktion gewonnen. Von den erfolgreichen Läufern des Vorjahrs sind wieder 5-km-Sieger Yannik Gerland, der drittplatzierte Kevin Gately und Carmen Seitz-Adam, die über 10 Kilometer vorn lag, dabei.

? Was ist bei der Streckenführung zu beachten?

! Wegen der Sperrung der Unteren Königsstraße laufen die Starter diesmal über Die Freiheit und Entenanger (siehe Grafik). Anspruchsvollstes Teilstück ist der Anstieg in der Wilhelmsstraße.

? Werden noch Anmeldungen angenommen?

! Ja, am Donnerstag von 12 bis 20 Uhr in der Sportscheck-Filiale am Königsplatz und am Freitag bis 20 Uhr im Start-/Zielbereich auf dem Königsplatz – sofern dann noch Plätze frei sind. Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.