Senioren-WM in Lyon: Gabel überzeugt als 24.

Schwab verpasst Einzelmedaille

Silber mit dem Team: Marco Schwab, der im Einzel-Marathon Vierter wurde. Foto: zct

Lyon. Knapp an einer Einzelmedaille vorbei lief Marco Schwab (Schrecksbach/PSV) bei der Senioren-Weltmeisterschaft in Lyon im Marathon. Auf einem schwierigen Rundkurs mit Schotterwegen passierte Marco Schwab (Schrecksbach/PSV) die Halbmarathon-Marke bei 1:14 Stunden und lief nach kräftezehrenden Positions-Kämpfen in 2:32:57 als Vierter der M 40 durchs Ziel. Die Medaille holte sich der Bautechniker aus der Schwalm dann mit dem DLV-Team mit Oliver Sebrantke (LC Suhr) und Jens Wittig (Hannover 96) in 8:10:12 Stunden als Zweite hinter Spanien und vor Frankreich und Rumänien.

Holzapfel mit Rekord

In 12:43,38 Minuten erkämpfte Uwe Holzapfel (MT Melsungen) über 3000 Meter Hindernis der M 50 vor dem US-Amerikaner David Jackson den 21. Rang. In einem stark besetzten Feld war der 51-Jährige bester Deutscher und stellte mit seiner Zeit einen neuen Kreis-Rekord auf.

Zehnkämpfer Bernd Gabel (MT) war als 24. der M 55 mit 4157 Punkten ebenfalls hoch zufrieden. 14,82 Sekunden über 100 Meter sowie 27,96 m im Diskuswerfen zählten zu den besten Ergebnissen. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.