TSV Retterode wieder einmal mit guten Zeiten und Top-Platzierungen in Wolfhagen

Sechsmal auf dem Podest

Erfolgreich: Viele gute Zeiten schaffte der TSV Retterode mit (hinten von links) Martin Dilling, Sarah Frost, Marcel Löber, Lorenz Dilling, Johanna Mädler, Karsten Schwalm. Davor von links: Jonathan Schwalm, Yannik Löber, Cecile Löber, Michelle Frost, Roman Heibrock und Immanuel Schwalm mit Schwester Christina.

Wolfhagen. Ausgezeichnete Zeiten und viele Top-Platzierungen und sechs Ränge auf dem Siegertreppchen erreichten zwölf Läuferinnen und Läufer des TSV Retterode beim Volkslauf im Rahmen des Nordhessencups in Wolfhagen.

Bei den Bambini war Roman Heibrock unter den 19 Teilnehmern der Zweitschnellste über 500 Meter und musste sich nur einem Konkurrenten aus Baunatal geschlagen geben. Immanuel Schwalm auf Platz 12 und Yannik Löber auf Rang 14 rundeten das positive Gesamtbild aus TSV-Sicht ab.

Bei den Kindern der Altersklasse U 10 war Cecile Löber über 1000 Meter dabei. In einem schnellen Rennen musste sie sich am Ende nur einer Läuferin aus Vellmar und einer Konkurrentin aus Niederelsungen geschlagen geben und erreichte nach 4:01 min. das Ziel auf dem dritten Platz.

Michelle Frost zeigte über 1000 Meter eine starke Leistung und blieb unter der Grenze von vier Minuten. Bei den Kindern der Altersklasse U 12 blieb sie nach einem spannenden Rennen in 3:59 min. nur fünf Sekunden über der Tagesbestzeit der insgesamt 29 Läuferinnen.

Ihre Schwester Sarah Frost war über 1000 Meter noch schneller und siegte in sehr guter Zeit von 3:46 min. in der Klasse Ux16. Jonathan Schwalm kommt immer besser in Schwung. Seine Zeit von 4:09 min. wurde nur von einem Läufer aus Baunatal unterboten. Damit landete Jonathan Schwalm auf Rang zwei unter 19 Konkurrenten bei den Schülern U 10. Über fünf Kilometer stellte sich Johanna Mädler der Konkurrenz. Hinter der außerordentlich stark laufenden Eva Dieterich kam sie in 24:10 min. auf Rang zwei.

Bei der männlichen Jugend war Martin Dilling am Start und besserte die Gesamtbilanz des TSV Retterode als Dritter in 24:58 min. weiter auf. Bei den Männern erreichte Lorenz Dilling in der Zeit von exakt 23 Minuten den siebten Platz.

Marcel Löber kommt allmählich wieder an die guten Zeiten der vergangenen Saison heran. Er setzte sich in schnellen 22:14 min. gegen die Konkurrenz durch und siegte über fünf Kilometer in der Altersklasse M 35. Karsten Schwalm lief bei den Männern M 40 in 26:20 min. auf Platz sechs. Auch beim Volkslauf am Samstag in Hessisch Lichtenau will der TSV die bisher ansprechenden Leistungen nochmals steigern und bei einem sogenannten Heimauftritt bei der Vergabe der vorderen Plätze mitmischen. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.