Hessische Meisterschaft der Leichtathleten

Senioren kämpfen um Titel

Dieter Glübert

STADTALLENDORF. Drei Dutzend Titel haben die nordhessischen Alterssportler bei der Hessischen Hallen-Meisterschaft der Leichtathletik-Senioren am Sonntag in der Herrenwaldhalle in Stadtallendorf zu verteidigen. Dieter Glübert (SSC Vellmar, Weit und Hoch) führt das heimische Aufgebot an. Für den mehrfachen deutschen Senioren-Meister ist diese Meisterschaft lediglich ein Aufgalopp für die DLV-Titelkämpfe zwei Wochen später in Erfurt.

Mit geballter Kraft treten die Ausdauersportler der LG Eder über 3000 Meter an. In der M 30 trifft Micha Thomas auf Hindernis-Spezialist Stefan Thum (LC Eschenburg), Olaf Wickenhöfer ist der Favorit in der M 40, und in der M 50 bekommt es Wilhelm Hofmann mit Hakim Ouahioune (BG Marburg) zu tun. Im Dreisprung probt Martin Triebstein (LG Alheimer) ebenfalls für die Titelkämpfe in Erfurt, und im Kugelstoßen kommen mit Uwe Krah (MT - M 50) sowie mit Gerrit Engelbach (LG Eder - M 55) und Eckard Kiel (TSV Korbach - M 60) die Favoriten aus Nordhessen. Die alten Kämpen schicken die Viertelmeiler Herbert Dittmar (KSV Baunatal) und Harry Geier (MT) ins Rennen.

Über 3000 Meter der Frauen starten neben Andrea Seidel (PSV - W 45) auch Monika Wöhleke (PSV - W 55) und Marianne Domes (SV Dodenhausen - W 65) mit Chancen. Im Kugelstoßen der W 45 kommt es zum Duell zwischen Carmen Krug (SSC Vellmar) und Tatja Schilling (TSV Korbach). Im Vorjahr gewann Karin Reitemeiner (SSC Vellmar) drei Titel und absolviert sechs Starts. Nach einer Wettkampf-Pause kehrt Hella Böker (MT - W 75) zurück. (zct) Foto:  zct

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.