Gelungener Einstand in die Freiluftsaison

Siebenkampf: Lara Steinbrecher wird mitteldeutsche Meisterin

+
Siegerehrung: Lara Steinbrecher auf dem obersten Podest. Sie trumpfte in Halle stark auf.

Halle / Sebexen. Einen erfolgreichen Einstand in die Freiluftsaison hat jetzt Lara Steinbrecher gefeiert. Die Leichtathleten aus Sebexen in Diensten des SC Magdeburg wurde in Halle an der Saale mitteldeutsche Meisterin der Altersklasse U16 im Siebenkampf.

Zum Auftakt stellte sie mit 1,56 Metern gleich eine neue persönliche Bestleistung im Hochsprung auf. Beim folgenden Kugelstoßen haderte sie ein wenig mit ihrer Technik und kam lediglich auf 9,63 Meter. Mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch ging es auf die 100 Meter, die sie in starken 12,29 Sekunden absolvierte und damit die Führung übernahm, die sie nicht mehr abgeben sollte. Zum Abschluss des ersten Tages ging es zum Weitsprung. Im zweiten Versuch landete Steinbrecher bei 5,64 Metern - Tagesbestweite!

Und genau so ging es tags darauf weiter. Über 80 Meter Hürden (11,80) war niemand schneller als die Sebexerin. Weiter ging es mit 37,27 Metern beim Speerwurf. Zum Abschluss ging es auf die 800 Meter, die Lara Steinbrecher dominierte und nach 2:19,96 Minuten im Ziel war.

In der Addition reichte das für 3986 Punkte. Die brachten ihr mit 170 Zählern Vorsprung Gold. Zudem übernahm sie die Spitze der deutschen Rangliste und qualifizierte sich für die deutsche Siebenkampfmeisterschaft. Gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen feierte Steinbrecher auch den Sieg in der Mannschaftswertung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.