Nordhessische Meisterschaft: Kiper wiederholt Vorjahressieg

Siebert vor Dockhorn

Im Kugelstoßen eine Klasse für sich: Carmen Krug, die auch im Hammerwerfen und Diskuswerfen für Furore sorgte. Foto: zct

Baunatal. 17 Titel ist die Ausbeute der heimischen Alterssportler bei der Nordhessischen Senioren-Wurf-Meisterschaft in Baunatal.

Mit einer Steigerung seiner Jahres-Bestleistung im Hammerwerfen der M 35 auf 47,45 m bezwang Martin Siebert (TSV Spangenberg) Titelverteidiger Tobias Dockhorn (RKV Bebra, 46,17m) um mehr als einen Meter und kann bis zur Landes-Meisterschaft Anfang Juni in Neu Isenburg die 50 Meter noch schaffen.

Mit 32,72 m wiederholte Kemal Kiper (TSV Altmorschen) seinen Vorjahressieg im Diskuswerfen der M 50 und fügte noch die Titel im Kugelstoßen (10,22 m) sowie im Speerwerfen (28,50 m) hinzu. Bei Zehnkämpfer Basilius Balschalarski (TuSpo Borken) ragen 36,06m im Diskuswerfen sowie 38,89 im Speerwerfen heraus.

Im Hammerwerfen der Seniorinnen beeindruckte mit Annette Engelhardt (TB, 37,55 m) und Carmen Krug (Zella/SSC Vellmar, 36,06 m) ein Duo aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Diese Resultate werden ebenso ihren Niederschlag in der DLV-Bestenliste finden wie die Ergebnisse von Krug im Kugelstoßen (10,79 m) sowie im Diskuswerfen (31,72 m).

Einmal mehr trug sich die Sportfamilie Pleterbauer des TSV Altmorschen mit Vater Roland (Altersklasse M 60, Diskus: 34,48 m) sowie mit Mutter Brigitte (W 60, Diskus: 22,16 m) und Tochter Angela (W 40, Speer: 24,38 m) in die Siegerliste nordhessischer Titelkämpfe ein. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.