Kreis-Wurf-Meisterschaft: Hägele legt zu

Siemers glänzt im Kugelstoßen

Fabienne Siemers Foto: Schattner

Vellmar. Junge Athletinnen prägten das Bild beim zweiten Teil der Kreis-Wurf-Meisterschaft der Leichtathleten in Vellmar. Wie vor eine Woche teilten sich die Asse des SSC Vellmar und des LAV Kassel die Meisterwimpel. Im Kugelstoßen der W 14 schloss Fabienne Siemers (SSC) mit 10,89 m (3 kg) bis auf einen Zentimeter zu der in Hessen führenden Sophia Menges (Haiger) auf und erzielte mit 51,00 m auch die größte Weite mit dem 200-g-Ball. Im Jahrgang 2002 überraschte Amber Walbeck (LAV) mit einer Steigerung im Kugelstoßen auf 10,35 m und schob sich damit an die dritte Position im HLV.

Laura Hägele (SSC) legte noch einmal zu und schleuderte den 400-g-Speer der Schülerinnen auf 31,73 m. Damit ist die 13-Jährige jetzt ebenfalls Dritte in Hessen. Noch besser steht Lilly Müller (LAV) da und hat im Kugelstoßen der W 12 mit 9,43 m in Hessen lediglich Angelina Kirchner (Fulda) noch vor sich. Einmal mehr erzielte Jonathan Pflüger (LAV) die herausragenden Leistungen der Jungen und zählt sowohl im Kugelstoßen (4 kg: 12,20 m) als auch im Speerwerfen (600 g: 40,36 m) zu den besten seiner Zunft in Hessen.

Mit 40,60 m schloss Janina Edenhofner (GSV Eintracht Baunatal) die Saison im Speerwerfen der Frauen ab (600 g). Sara Grunwald (SSC) freute sich über 10,00 m im Kugelstoßen (4 kg). Bei den Männern erzielten die Vellmarer Christian Rapp (M 20, 7,26 kg: 10,75 m) und Falk Treiber (M 50, 6 kg: 11,98 m) die größten Weiten. Leon Coste (LAV) glänzte erneut im Kugelstoßen der Jugend U 18 auf und zählt mit 13,18 m (5 kg) zu den Top Zehn im HLV. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.