Leichtathletik: Hog und Andre und Grenzebach Zweite in Wiesbaden

Drei Mal Silber für Melsunger bei Hessischen Mehrkampf-Meisterschaften 

+
Gut gelaufen: Nele Grenzebach (MT) war in Wiesbaden lange auf Goldkurs.

Wiesbaden. Drei Vize-Meisterschaften erkämpften die Leichtathleten der MT bei der Mehrkampf-Meisterschaft des Hessischen Turnverbandes (HTV) in Wiesbaden.

Zum Auftakt übernahm Nele Grenzebach im Dreikampf der Frauen mit 8,48 Sekunden über 60 Meter die Führung und sprang 4,57 Meter weit. Doch durch eine weniger gute Leistung im Kugelstoßen (4 kg: 7,30 Meter) gab die Lehramts-Studentin aus Mörshausen mit 1367 Punkten den Sieg gegen Mirjana Davidovic (TSV Dudenhofen/1447) noch aus der Hand.

Ebenso erging es Sophia Hog in der Vielseitigkeits-Prüfung der weiblichen Jugend U 20. 8,17 Sekunden war mit Abstand die schnellste Zeit des Tages über 60 Meter und 4,70 Meter die zweitbeste Leistung im Weitsprung. Doch bei 7,55 Meter im Kugelstoßen ging der Sieg im Dreikampf an die im Ring mit 10,38 Meter aufwartende Leonie Heil (TV Petersberg/1545).

Fingerzeig: Sophia Hog (MT) holte Silber in der weiblichen Jugend U 20. 

Knapp war der Ausgang in der weiblichen Jugend U 16. Als Fünfte mit 1346 Punkten war Vivian Groppe die beste nordhessische Athletin. Auch bei der Gesamtschülerin aus Beiseförth ragte mit 8,36 Sekunden die Tages-Bestzeit über 60 Meter aus den Ergebnissen heraus.

14,01 m im Kugelstoßen (3 kg) durch Luis Andre war die mit 626 Zählern am höchsten bewertete Einzelleistung dieser Titelkämpfe und brachten den 13-Jährigen nach weiterhin 9,39 Sekunden über 60 Meter sowie 4,40 Meter im Weitsprung mit 1400 Gesamt-Punkten an die zweite Position in Hessen. Lediglich Moritz Hinrichsen (TV Weißkirchen/1517) sammelte im Dreikampf mehr Punkte. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.