Silvesterlauf diesmal erst im neuen Jahr

Vernawahlshausen. Unter Regie von Eduard Lange steckt der MTV Vernawahlshausen derzeit mitten in den Vorbereitungen für die 19. Auflage seines beliebten Silvesterlaufes. Dieser wird allerdings erst am Sonntag, 3. Januar, stattfinden.

„Ein anderer Termin war einfach nicht möglich. Die Feiertage fallen in diesem Jahr sehr ungünstig für uns“, sagt Lange, der dennoch optimistisch ist, am ersten Sonntag im neuen Jahr wieder viele Läufer begrüßen zu dürfen.

Erster Start um 11.30 Uhr

Der erste Startschuss an der Arenborner Grillhütte fällt um 11.30 Uhr. Dann geht der Nachwuchs je nach Alter auf die Strecken, die zwischen 400 und 1200 Meter lang sind. Der Jogginglauf über vier Kilometer schließt sich um 12 Uhr an. Die Hauptläufe über 13,5 Kilometer sowie der Halbmarathon über 21,5 Kilometer beginnen um 12.10 Uhr. Zu dieser Zeit gehen auch die Walker über vier oder 7,5 Kilometer auf die Strecke.

Die Sportler sind ausnahmslos über unterschiedlich befestige Waldwege unterwegs. Wer dabei sein will, zahlt fünf Euro Startgeld, in den Schülerklassen werden zwei Euro fällig.

Nachmeldungen möglich

Anmelden kann man sich bereits jetzt (und bis zum 23. Dezember) bei Eduard Lange, Uslarerstr. 16, 37194 Wahlsburg, Telefon: 05571/3745, Email: eduard-lange@t-online.de. Nachmeldungen sind bis 11 Uhr am Veranstaltungstag gegen zwei Euro Aufpreis möglich. (mwa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.