Friedrich siegt im Speerwerfen und verpasst Finale im Hürdenlauf

Jugend-Meisterschaften U20: Sommerlade dreimal über 50 m

+
Wurde zweiter: Leo Sommerlade (Treysa).

NEU-ISENBURG. Auf die Hammerwerfer des ESV Jahn Treysa ist Verlass. Mit einer Steigerung auf 51,63 m erkämpfte sich Leo Sommerlade bei der Hessischen Jugend-Meisterschaft der Leichtathleten U 20 in Neu-Isenburg den zweiten Rang und bestätigte mit zwei weiteren Würfen über die 50-Meter-Marke diese Weite.

Obwohl der Radko-Stöckl-Schüler aus Rengshausen noch der U 18 angehört, erfüllte er mit dem Sechs-Kilo-Gerät die Norm für die nächsthöhere Altersklasse bei der Deutschen Jugend-Meisterschaft Anfang August in Ulm. Diese Norm hat Lucas Gundlach als 18. der U 20-Rangliste des DLV bereits in der Tasche. Mit lediglich einen gültigen Versuch fand der Lichtenberg-Schüler aus Bergshausen nicht so recht in den Wettkampf und wurde mit 51,07 m dennoch Dritter.

Nach einem verletzungsbedingten Ausfall im Winter ist Sprinterin Jennifer Zuban (Wiesbadener LV) wieder da. Die 17-Jährige aus Homberg trainiert am Elite-Gymnasium der Carl-von-Weinberg-Schule in Frankfurt am Main und unterbot nach 12,18 Sekunden im Zwischenlauf im Finale in 11,99 erstmals regulär die 12-Sekunden-Grenze. Und das bei einem Gegenwind von 1,0 m/s. Diese Zeit brachte die Kreisstädterin mit lediglich einer Hundertstelsekunde Rückstand hinter Serena Stenger (SSC Berlin) an die fünfte Position der deutschen U 18-Rangliste.

In der DLV-Hitliste ist Carolin Friedrich (LAV Kassel) bereits angekommen. Mit 44,46 m bestätigte die Siebenkämpferin aus Guxhagen als Siegerin im Speerwerfen in der U 20 ihre achte Position im DLV. Doch noch immer fehlt hier die Konstanz. Über 100 Meter Hürden fehlte ein halber Schritt am Finale. Mit Sophia Hog (TSV Spangenberg) und Yannik Wiegand (TuSpo Borken) waren zwei starke Jugendliche des Kreises in Neu-Isenburg nicht am Start. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.