Orientierungsläuferin der TG Münden gewinnt 

Spangenberg holt sich das gelbe Trikot

+
Erfolgreichste D18-Orientierungsläuferin in Deutschland: Ann Charlotte Spangenberg. 

Eberswalde. Mit drei Siegen krönte Orientierungsläuferin Ann-Charlotte Spangenberg von der TG Münden beim Saisonhöhepunkt in Brandenburg ihre herausragende Saison.

Im Dünengelände des Naturparks Barnim bei Eberswalde richtete der ESV Lok Schöneweide für 800 Starter die Deutschen Meisterschaften über die Langdistanz aus. Auf der 6400m-Distanz der Jugendkategorie D18 übernahm die Mündenerin gleich am ersten der zwölf Posten die Führung, baute nach Posten sechs ihren Vorsprung kontinuierlich aus und sicherte sich in ausgezeichneten 44:55 Minuten mit vier Minuten Vorsprung (!) Meistertitel und Goldmedaille. Für die ausgezeichnete Laufleistung wurden ihr 72,63 Punkte für die Bundesrangliste gutgeschrieben – ihr bestes Ergebnis des gesamten Jahres. Damit verdrängte sie die bis dahin führende Ellen Klüser aus Dresden von Platz eins der Rangliste streifte sich das gelbe Trikot der Ranglistensiegerin über.

Bereits am Vorabend der Deutschen Meisterschaften waren im Eberswalder Stadtteil Familiengarten 260 Sprinter im Kampf um Punkte für die Park-Tour-Wertung angetreten. Nach 17:37 Minuten hatte Ann-Charlotte Spangenberg als mit Abstand Schnellste alle 21 Posten auf der 2800m–Strecke richtig abgestempelt und die nötigen Punkte zum Gewinn des grünen Trikots für Deutschlands beste Sprinterin gesammelt.

Ihren dritten Erfolg feierte die Mündenerin beim Deutschland-Cup, dem traditionellen Saisonabschluss, mit der Fünfer-Staffel des MTV Seesen, für den sie das Zweitstartrecht besitzt. Mit knappen Vorsprung holten sich die Niedersachsen in 2:04:25 Stunden den Titel vor dem Post SV Dresden. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.