In Uslar gibt es erneut einen Silvesterlauf

Sportlich das Jahr verabschieden

Uslar. Ernst wird es zwar erst in rund eineinhalb Monaten, doch bereits jetzt kann man sich für die zweite Auflage des Uslarer Silvesterlaufes anmelden. Das teilte nun die ausrichtende TSG Uslar mit.

Unter Regie von Hans Dieter Kruse, Mathias Klinge und Dr. Erbil Kurt ging im vergangenen Jahr die Premiere dieser Laufveranstaltung über die Bühne. In Zusammenarbeit mit weiteren Helfern wie Martin Schüler (LG Solling), Petra Möhle (OLV Uslar) und Wilfried Fischer folgt nun also Teil zwei. Der erste Startschuss fällt am Donnerstag, 31. Dezember, um 12 Uhr an der TSG-Halle.

Vier verschiedene Strecken

Insgesamt werden vier verschiedene Strecken angeboten. Die kürzeste ist einen Kilometer lang. Wer hier dabei sein will, muss um 13.30 Uhr startbereit sein. Bereits um 13 Uhr machen sich die Männer und Frauen auf die Socken, die sich die 2,5 Kilometer ausgesucht haben. Alle anderen Sportler werden um 12 Uhr auf die Strecken geschickt: die Athleten, die fünf und elf Kilometer absolvieren ebenso wie diejenigen, die sich im erstmals angebotenen Walking versuchen wollen. Der Hauptlauf ist der so genannte Ital-Klassiker über anspruchsvolle elf Kilometer.

Jetzt schon anmelden

Anmelden kann man sich über die Internetseite www.tsg-uslar.de. Erwachsene zahlen neun Euro, Kinder sind mit fünf Euro dabei. Wer am Veranstaltungstag nachmelden will, kann dies gegen zwei Euro Aufpreis tun. Im Startgeld ist ein T-Shirt von der Veranstaltung enthalten. Außerdem gibt es für jeden Teilnehmer eine Urkunde. Die Siegerehrung soll am Silvestertag gegen 14.30 Uhr stattfinden. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.