Leichtathletik: Emmy folgt Lara im Sommer ins Magdeburger Sportgymnasium

Starke Steinbrecher-Schwestern

Sebexen / Magdeburg. Für Nachwuchs-Leichtathletin Emmy Steinbrecher waren die Hallen-Bezirksmeisterschaften in Magdeburg ihr erster Wettkampf nach dem Vereinswechsel von der LG Altes Amt zum SC Magdeburg. Sie wird ihrer Schwester Lara zum neuen Schuljahr auch auf das dortige Sportgymnasium folgen.

Bezirksmeisterschaften

Bei den Bezirkstitelkämpfen holte Emmy in der Altersklasse W12 einen kompletten Medaillensatz. Sensationell gewann sie in ihrem ersten Lauf über 60 Meter Hürden (12,09 Sekunden) Silber. Im Weitsprung war sie mit 4,14 Metern die Drittbeste. Über die 60 Meter wurde sie in 8,88 Sekunden Vierte, ehe sie mit der Staffel Magdeburg I über 4x100 Meter in 54,78 Sekunden auf Platz eins sprintete.

Landesmeisterschaften

Für Lara Steinbrecher (U16/W15) begann das Jahr mit den Mehrkampf-Landesmeisterschaften in Halle an der Saale. Das Ziel war es, den Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Und das klappte! Insgesamt kam Lara auf 2739 Punkte. Ihre Leistungen: Hochsprung: 1,52 Meter; 60 Meter Hürden: 9,20 Sekunden; Weitsprung: 5,31 Meter; Kugelstoßen: 10,35 Meter (Bestleistung); 800 Meter: 2:30,78 Minuten.

Mitteldeu. MEisterschaften

Während der Karnevalsumzug in der Heimat seinen Weg durch Kalefeld nahm, trat Lara bei den mitteldeutschen Hallenmeisterschaften in Chemnitz an. Nach 7,89 Sekunden im Vorlauf sprintete sie dort die 60 Meter im Endlauf sogar noch etwas schneller (7,82 Sekunden) und wurde starke Zweite. Besser war nur Mannschaftskameradin Marie Schöbel (7,75). Mit diesen Zeiten belegen die Magdeburgerinnen die Plätze eins und drei der deutschen U16-Rangliste.

Auf die 60 Meter Hürden verzichtete Steinbrecher und versuchte sich stattdessen über 200 Meter. Dies tat sie in der nächsthöheren Altersklasse, trumpfte dort aber ebenfalls auf. Sie erreichte das Ziel im schnellsten Zeitlauf nur eine Zehntelsekunde hinter der zwei Jahre älteren Charlotte Fromm vom Erfurter LAC in 25,28 Sekunden.

Zum Abschluss folgte die Staffel über 4x200 Meter. Lara durfte beginnen und übergab den Stab bereits mit deutlichem Vorsprung. Nach 1:41,17 Minuten war der deutliche Sieg perfekt. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.