Beim Straßenlauf in Willershausen gewinnt Alexander Fierenz über fünf Kilometer

Ein starkes Brüderpaar beim Aue-Quell-Lauf in Willershausen

+
Los geht es! Das Foto entstand beim Start über die fünf Kilometer. Links zu sehen der spätere Sieger Alexander Fierenz von der LG Göttingen (gelbes Shirt). 

Willershausen. Der 21-jährige Alexander Fierenz (LG Göttingen) hat am Samstag in 17:41 Minuten den Fünf-Kilometer-Wettbewerb beim Altämter Aue-Quell-Lauf in Willershausen gewonnen.

Sein ein Jahr jüngerer Bruder Adrian (ebenfalls LG Göttingen) kam auf Rang drei (19:17). Dazwischen schob sich Tim Harms (Bovenden/17:48). Der nutzte die fünf Kilometer quasi zum Aufwärmen und siegte hinterher noch über 9,7 Kilometer (37:05).

„Ich bin natürlich sehr zufrieden“, sagte Alexander Fierenz kurz nach seinem Erfolg. „Die Bedingungen waren ideal.“ Darüber freute sich auch der Vorsitzende der LG Altes Amt, Volker Denecke.

Bei den Frauen gewann Wiebke Möhle (Dörrigsen/21:53) die fünf Kilometer. Lokalmatadorin Emmy Steinbrecher (LG Altes Amt) wurde Dritte (23:58). Bemerkenswert: Die Nachwuchsläuferin gehört zum Jahrgang 2006 und feiert damit erst ihren elften (!) Geburtstag in diesem Jahr.

Über 9,7 Kilometer platzierten sich hinter Sieger Tim Harms die Läufer Christoph Kroll (Gieboldehausen/39:36) und Alex Colorado (41:12). Bei den Frauen triumphierte Bettina Schrott (Elvershausen/ 45:06). Über 17,6 Kilometer lag erneut der Willershäuser Seriensieger Jörn Hesse (Delligser SC/1:10:14) auf Rang eins. Jens Schröder (Lenglerner Laufjungs/1:13:36) und Uwe Scholz (Bad Gandersheim/1:17:54) folgten. Bei den Frauen gewann Annika Helbig (1:33:04) vor der Einbeckerin Jeannet Meima (1:37:45). 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.