Leichtathletik: Bei den Jugend-Meisterschaften

Duo startet in Jena

Göttingen. Nachdem die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften seit Jahren erstmals verletzungsbedingt wieder ohne Göttinger Beteiligung stattfanden, werden am Wochenende zwei Athletinnen der LGG bei den nationalen Titelkämpfen der Jugend in Jena antreten.

Überraschenderweise hatte Mehrkämpferin Lisa Jung (U20) gleich zweimal die Norm über 400 m unterboten. Die 18-jährige Studentin wird hier allerdings nur wenig Möglichkeiten haben, die Vorläufe gegen die Spezialistinnen auf der Stadionrunde zu überstehen. Den Schwerpunkt der Saisonvorbereitung hat Trainer Karsten Jung ohnehin ganz eindeutig auf die Deutschen Jugend-Mehrkampfmeisterschaften gelegt, die zwei Wochen später in Heidenheim stattfinden werden.

Besser stehen die Chancen für Anne Spickhoff, das Finale über 1500 m zu erreichen. Die Mittelstrecklerin (U20) bringt bereits entsprechende Erfahrung bei Deutschen Meisterschaften mit. Trainer Wilhelm Graeber schätzt ihre Chancen diesbezüglich trotz Abiturstress, der eine regelmäßig Vorbereitung auf die Meisterschaften erschwert hatte, als realistisch ein. (dn/nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.