Kreis-Langstaffel-Meisterschaft: Borkener M 50 und M 60-Formation unangefochten – MT-Männer vorn

Steinataler Trio in Rekordlaune

Spitze im Kreis, Nummer zwei in Nordhesssen: die dreimal 1000m-Männer-800m Staffel der MT Melsungen mit (von links) Marvin Knaust, Lorenz Funck und Moritz Knaust.

MELSUNGEN. Frühzeitig entschieden war das Duell über dreimal 1000 Meter der Männer zwischen der MT Melsungen und dem TuSpo Borken bei der in die nordhessischen Titelkämpfe eingebetteten Kreis-Langstaffel-Meisterschaft in Melsungen. Bereits der 16 Jahre alte Startläufer Marvin Knaust lief gegen Ali Al Bander für die MT ein deutlichen Vorsprung heraus.

Den vergrößerten Moritz Knaust und Lorenz Funk (gegen Dominic Schleifer und Haile Ashete Adefa) auf eine knappe Minute. Einziger Wermutstropfen: Der Wettstreit um die nordhessische Krone ging in in 8:30,11 Minuten gegen die Nordhessencup-Hochburg des TSV Niederelsungen (8:26,07) verloren. Der wie entfesselt laufende Schlussmann der Ehlsinger - Rene Persch - war für Lorenz Funck nicht zu halten. Erfolgreich verteidigten die Athleten des TuSpo Borken ihren Titel in der M 30. In 10:07,90 blieben Marcel Krug, Jonas Degenhardt und Volker Henkel knapp über der Zehn-Minuten-Grenze.

Weitere Formationen vom Blumenhain demonstrierten mannschaftliche Geschlossenheit. In der M 50 (10:41,10) hätten Hans-Joachim Schröder, Ralf Debus und Stefan Wollenberg im Vorjahr ebenso einen Platz unter den ersten Zehn im DLV belegt wie die M 60 (13:45,88) mit Manfred Fust, Helmut Hesse und Helmut Kleinmann. 9:16,98 Minuten reichten den Seniorinnen des TuSpo Borken mit Verena Spohr, Meike Adam und Martina Keilbach zum Sieg in der W 30.

Herzerfrischend stoben die Teenager des SC Steinatal um die Bahn und unterboten mit Lina-Sophie Hegenbarth, Paula Stuckhardt und Junia Auel in 8:03,67 Minuten über dreimal 800 Meter der U 16 die nordhessische Jahres-Bestzeit der StG Baunatal um mehr als sechs Sekunden. Das war hinter der U 20 der LG Kaufungen (8:01,46) die zweitschnellste Zeit des Abends und ist in der U 16 aktuell der achte Platz im HLV. Unter vier Formationen der weiblichen Jugend U 16 lief die StG Schwalm-Eder I mit Lucie Haase, Lavinia Becker und Zoe König (alle TSV Remsfeld) die schnellste Zeit.

Ergebnisse

3 x 1000 m: Männer: 1. MT (Knaust - Knaust - Funck) 8:26,07 Minuten, 2. TuSpo Borken (Al Bander - Schleifer - Ashete Adefa) 9:28,37. M 30: TuSpo Borken (Krug - Degenhardt - Henkel) 10:07,90. M 50: TuSpo Borken (Schröder - Debus - Wollenberg) 10:41,10. M 60: TuSpo Borken (Fust - Hesse - Kleinmann) 13:45,88.

3 x 800 m: W 30: TuSpo Borken (Spohr - Adam - Keilbach) 9:16,98. MJU 14: StG Schwalm-Eder (Schwarz - Al Batat - Enis) 9:19,30. WJU 16: SC Steinatal (Hegenbarth - Stuckhardt - Auel) 8:03,67. WJU 14: 1. StG Schwalm-Eder I (Haase - Becker - König) 8:44,90, 2. StG Schwalm-Eder II (Koschlakov - Schade - Otto) 8:50,01, 3. MT (Gille - Groppe - Oglialoro) 9:07,89, 4. StG Schwalm-Eder III.

Von Lothar Schattner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.