Leichtathletik: Lara und Emmy messen sich in Magdeburg mit starker Konkurrenz

Steinbrecher-Schwestern in Topform

Schnelle Mädchen: (von links) Lara Steinbrecher, Marie Schöbel und Cecilia Marrala, die im nächsten Jahr alle für den SC Magdeburg starten werden. Foto: privat/nh

Magdeburg. Die Nachwuchs-Leichtathleten Lara und Emmy Steinbrecher (LG Altes Amt) haben einmal mehr ihre Klasse unter Beweis gestellt. Beim hochklassig besetzten Sprint-Dreikampf in Magdeburg wurde Emmy in ihrer Altersklasse W9 souverän Erste, ihre Schwester Lara kam in der W12 auf den starken zweiten Platz.

Emmy beherrschte die Konkurrenz nach Belieben. Sie benötigte für die 30 Meter aus dem Hochstart 4,58 Sekunden, 4,07 Sekunden waren es beim fliegenden Sprint. Für die anschließenden 50 Meter brauchte sie 7,74 Sekunden und gewann damit mit großem Vorsprung die Konkurrenz.

Lara benötigte für die 30 Meter aus dem Hochstart lediglich 4,15 Sekunden und lag mit dieser Zeit eine Hundertstelsekunde vorn. Den folgenden fliegenden Lauf über 30 Meter absolvierte sie in 3,53 Sekunden. Hier war Marie Schöbel (Genthin) in 3,51 Sekunden knapp schneller und übernahm die Führung. Das Finale über die 60 Meter war absolut hochklassig. Bei Marie Schöbel stoppte die Uhr bei 8,13 Sekunden, bei Lara bei 8,20 Sekunden. Mit dieser Zeit hätte sie bei den niedersächsischen Hallenmeisterschaften bei den zwei Jahre älteren Mädchen den dritten Platz belegt. In Magdeburg gab es damit Silber für die Altämterin.

Wechsel nach Magdeburg

Zu der Freude über diesen Wettkampf mischte sich allerdings auch eine gehörige Portion Wehmut, war es doch der letzte Auftritt von Lara für die LG Altes Amt. Im nächsten Jahr wird sie für den SC Magdeburg an den Start gehen und nach den Sommerferien auch das dortige Sportinternat besuchen. „Von den Trainings- und Fördermöglichkeiten in Sachsen-Anhalt kann man in Niedersachsen nur träumen“, sagt Vater Thomas Steinbrecher.

So verlässt Lara nach einem überragenden Jahr mit dem Gewinn von elf Bezirksmeisterschaften und acht Kreismeistertiteln, weiteren elf ersten Plätzen in der Bezirksbestenliste, fünf ersten Plätzen in der niedersächsischen Bestenliste sowie vielen bundesdeutschen Spitzenplätzen die LG. Auch Heimtrainer Volker Denecke begrüßt diesen Schritt und wird seine Athletin auch in Zukunft weiter unterstützen. (mwa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.