Winterwurf-Meisterschaft in Vellmar: Stöber und Dockhorn erfolgreich

+
Schon top in Form: Tobias Dockhorn (RKV).

Vellmar. Henrik Stöber vom SSC Bad Sooden-Allendorf und Tobias Dockhorn vom RKV Bebra erzielten die herausragenden Leistungen der Männer bei der Nordhessischen Winterwurf-Meisterschaft der Leichtathleten am Breiten Stein in Vellmar.

Mit 39,31 m im Diskuswerfen (2 kg) übertraf Stöber trotz Schmuddelwetter sein letztjähriges Sommer-Ergebnis von Spangenberg bereits um neun Zentimeter. Und Dockhorn hat mit 45,36 m im Hammerwerfen (7,26 kg) ebenfalls das Vorjahresniveau bereits wieder erreicht.

Lisa Arend (MT Melsungen) war die dominierende Athletin der Frauen und hatte mit 38,75 m im Hammerwerfen (4 kg) ihr bestes Resultat. Noch besser stand Isabel Weitzel (ESV Jahn Treysa) da: Sie bestätigte in der gleichen Disziplin der weiblichen Jugend U 20 mit 48,58 m ihren sechsten Platz bei der Deutschen Winterwurf-Meisterschaft in Wattenscheid.

In der männlichen Jugend U 18 legte Leo Sommerlade (ESV) mit 51,34 m (5 kg) gegenüber Wattenscheid sogar mehr als vier Meter zu.

Nummer drei im DLV: Isabell Cramer (FKB).

Zwei junge Athletinnen des TSV Frankenberg aus der Werfer-Schule von Kadertrainer Michael Kollmar boten die Top-Leistungen im Schülerbereich. Isabel Cramer verbesserte sich mit 33,17 m im Diskuswerfen der Altersklasse W 15 (1 kg) an die dritte Position im DLV. Und im Hammerwerfen der W 15 (3 kg) ist Julia Dengler jetzt Vierte auf Bundesebene.

Im Hammerwerfen der Jungen (4 kg) reichen die Resultate von Jonathan Pflüger (LAV Kassel/M 15: 33,84 m) sowie von Lasse Gundlach (ESV/M 14: 34,60 m) ebenfalls zu einer Platzierung unter den ersten Zehn auf Bundesebene. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.