Bürgermeister Grunwald fleißigster Läufer

Rekorde purzelten beim Strandfestlauf in Rotenburg

+

Rotenburg. Die vierte Auflage des Strandfestlaufs in Rotenburg war ein voller Erfolg für Veranstalter LC Marathon. Es gab tolle Leistungen und so viele Starter wie noch nie.

Ein schöner Lohn für monatelange Vorbereitung: 520 Teilnehmer sorgten am Freitagabend für ein Rekordergebnis beim 4. Strandfestlauf des LC Marathon (LCM) Rotenburg. Und auch die Stimmung rund um den Marktplatz und entlang der Strecke war prächtig. Kleine Randnotiz: Bürgermeister Christian Grunwald startete nicht nur als Platzhirsch im Promi-Lauf, sondern auch zwei weitere Male sowie im Teamlauf. Damit war er der fleißigste Läufer.

Noch keine vor ihr war schneller beim Strandfestlauf Rotenburg: Anna Reuter vom PSV Grün-Weiß Kassel siegte über zehn km.

Auf der 10-Kilometer-Strecke waren einige Cracks unterwegs. Denn als neuer offizieller Vorbereitungslauf des E.ON Kassel-Marathons brachte dessen Chef Winfried Aufenanger einige seiner Top-Athleten mit. Sieger Ybekal Daniel Berye vom PSV-Grün-Weiß Kassel (PSV) verfehlte mit seinen 32:06 Minuten den Streckenrekord seines Teamkollegen Jens Nerkamp aus dem Vorjahr knapp um sechs Sekunden, lag aber klar vor David Schön vom TSV Krofdorf-Gleiberg (34:10).

Schnelle Zwillinge

Zu überzeugen wussten besonders die U 20er. Hier siegte Lorenz Rau von der LG Fulda in 34:27 Minuten vor den Zwillingen Philipp und Julian Häßner vom SC Impuls Erfurt (34:39 und 35:34 min).

Die Bestzeit über fünf Kilometer hat er pulverisiert: Philipp Stuckhardt von der LG Alheimer, hier kurz nach dem Lauf zusammen mit seinem Trainer Wolfgang Weber.

Kreismeister über diese Strecke wurde der 53-jährige Thomas Steglitz vom TV 03 Breitenbach (TVB) in 40:24 Minuten vor Thomas Gleim (42:11, ebenfalls TVB). Noch vier Sekunden schneller als Steglitz war seine Vereinskollegin Sandra Barborseck, die damit wieder einmal den Kreistitel bei den Frauen holte. Sie lag damit deutlich vor Luise Zieba vom Veranstalter LCM (44:07).

Medaillen satt: Alle Bambini wurden im Ziel erst einmal dekoriert.

Einen neuen Frauen-Streckenrekord stellte Gesamtsiegerin Anna Reuter vom PSV Grün-Weiß Kassel auf, die in eindrucksvollen 37:20 Minuten den alten Rekord um gleich mehr als acht Minuten verbesserte.

Streckenschnellste Frau über die fünf Kilometer war Antje Dürnfelder vom SV Osterbach in 19:56 Minuten - ebenfalls Streckenrekord. Vorjahressiegerin Lätitia Dittrich lief als Zweite ein starkes Rennen. Mit ihren 20:13 Minuten wurde sie Erste der U 14 und Kreismeisterin dieser Klasse. Den Titel bei den Jungen sicherte sich Lukas Klöpfel vom LCM in 21:37.

Natalie lässt aufhorchen

Dritte im Gesamtfeld der Frauen wurde U 18-Siegerin Nina Völckel vom SC Meißner Eschwege in 20:18. Aufhorchen ließ Natalie Hohmann von der LGA Rotenburg-Bebra (LGA). Die Zweite der U 14 schloss die zwei 2,5 Kilometer langen Runden in 21:54 min ab.

Bei den Männern wurde der alte Streckenrekord von LGA-Langstreckler Philipp Stuckhardt in 16:43 Minuten pulverisiert. Dabei war er noch nicht einmal an seine Leistungsgrenze gegangen. David Stiel aus Rotenburg überraschte als Sieger der U12 in schnellen 21:02 Minuten. 

Strandfestlauf in Rotenburg

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.