Jörn Hesse schnellster bei großer Runde

Straßenlauf der LG Altes Amt: 120 Athleten reisten an

+
Dicht gedrängt: Allein 59 Starter nahmen in Willershausen die fünf Kilometer lange Strecke in Angriff.  

Willershausen. Florens Lau (Pedo Schweißtechnik Running-Team Elvershausen) hat den Fünf-Kilometer-Lauf in Willershausen gewonnen. 

Mit 18:28 Minuten verwies er Florian Nolte (Wolfhagen/18:39) auf den zweiten Platz. Der dritte Rang ging an Tim Harms (Baumschule Harms/19:32).

Bei den Frauen siegte Sibylle Grotjahn (Det’s Race Team) mit 20:59 Minuten vor Wiebke Möhle (TSV Jahn Dörrigsen/22:06) und Dania Minde (Küchenstudio Hattorf/23:16).

Mit 59 Startern waren die fünf Kilometer die mit Abstand gefragteste Konkurrenz bei der Straßenlauf-Veranstaltung der LG Altes Amt, zu der insgesamt rund 120 Athleten anreisten. „Wir haben allein für diese Strecke über 20 Nachmeldungen gehabt“, sagte der Vorsitzende der LG, Volker Denecke. Grund dafür sei die lange Hitzeperiode. Die Läufer hätten erst abgewartet, wie sich die Temperaturen am Tag des Laufes entwickeln.

Und die Athleten hatten Glück. Es wurde längst nicht so heiß, wie befürchtet. Bei angenehmen Temperaturen herrschten nahezu ideale Bedingungen.

Über 9,7 Kilometer ging der der erste Platz an Alexander Fürle (Wolfhagen/35:20), gefolgt von Andre Schünemann (Tri-Lator/41:03) und Martin Brenner-Wiegandt (Einbecker Duo/42:48). Bei den Frauen siegte Stammgast Agatha Krafczyk-Möhring (40:24) vor Saskia Geisler (43:57) und Gunda Sälzer (44:02). Über die große Runde (17,6 Kilometern) war der in Willershausen wiederholt erfolgreiche Jörn Hesse (Pedo Schweißtechnik Running-Team Elvershausen) mit seinen 1:11:32 Stunden nicht zu schlagen. Auf die Plätze kamen Mattias Band (Läufer-Team Oker/1:13:17) und Lutz Möhring (Einbecker Duo/ 1:15:34). Bei den Frauen lief Lorena Zech (MTV Westerhof/1:27:29) als Erste über die Ziellinie. Silber ging an Andrea Priebe (1:35:17), Bronze an Lokalmatadorin Anne Alusse (LG Altes Amt/1:40:12).

Erstmals wurde auch ein Drei-Kilometer-Lauf angeboten, der mit nur vier Startern allerdings auf geringe Resonanz stieß. Bei den Männern siegte Frank Jurkutat (12:00), bei den Frauen Birgit Zastrow (Gronau/14:05). 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.