Langstreckenmeisterschaften: Elias Koch sichert sich über 2000 Meter Bronze

Thomas läuft auf Rang zwei

Bei den Nordhessischen Meisterschaften holten Lukas Ziegler (rechts) und Martin Mertens Gold und Silber über 3000 Meter.

Eschwege. Im Stadion Torwiese in Eschwege hat der Hessische Leichtathletik-Verband (HLV) am Sonntag seine Langstreckenmeisterschaften ausgerichtet. Eingebunden in diese Veranstaltung waren auch die Nordhessischen Meisterschaften.

Acht Waldeck-Frankenberger erliefen sich in beiden Wettbewerben insgesamt elf Medaillen. Dabei hätten es durchaus mehr sein können. Aber: Verletzungs- und Erkältungsprobleme hatten die Langstreckengarde der LG Eder dezimiert.

Regen und streckenweise starker Wind stellte die Akteure in Eschwege vor hohe Anforderungen. Über 5000 Meter der Männer, Jugend U 20 und Frauen wurden vier Zeitläufe gestartet. Im ersten und schnellsten Zeitlauf waren Micha Thomas, Jonas Simon, André Bienhaus und Marcus Mattner gesetzt. Micha Thomas hielt lange Zeit zu einer kleineren Führungsgruppe Anschluss und ließ sich im Windschatten etwas ziehen. Am Ende lief er als Zweiter der M 30 nach 16:19,66 Minuten als Hessischer und Nordhessischer Vizemeister ins Ziel.

U 20-Läufer Jonas Simon knüpfte an seine großartige Form der vergangenen Wochen an, konnte aber den Anschluss an die Führungsgruppe nicht halten und musste lange allein gegen den Wind kämpfen. Als Vierter der hessischen- und Zweiter der nordhessischen Wertung hatte er dennoch seine persönliche Bestmarke um 15 Sekunden verbessert.

Nach seinem Straßendebüt über zehn Kilometer nahm Mittelstreckler André Bienhaus erstmals die 5000 Meter ins Visier. Mit Erfolg: 16:39,16 Minuten bedeuteten in der Männerklasse Hessens Rang sechs und in der Regionswertung die Vizemeisterschaft.

In ausgezeichneter Form präsentierte sich auch der in die M 55-Klasse aufgerückte Herbert Wilke (TSV Korbach). Nach 18:01,32 Minuten hatte er seine Bestleistung des vergangenen Jahres nur um zwei Sekunden verpasst. Sein Rennen wurde in der Hessenwertung mit Bronze belohnt. Für die nordhessische Wertung sprang Silber heraus.

Siebeneinhalb Runden (3000 Meter) hatte die männliche Jugend U 18 zu laufen. Lukas Ziegler von der LG Eder und Martin Mertens vom TSV Twiste mussten schon früh zur Führungsgruppe abreißen lassen, liefen danach einige Runden gemeinsam, lieferten sich aber im Kampf um den Nordhessentitel ein spannendes Finish: Nordhessenmeister wurde Lukas Ziegler in 10:06,10 Minuten mit 64 Hundertstelsekunden Vorsprung auf Mertens. Beide Läufer verbesserten ihre Bestzeiten um 20 Sekunden.

Elias Koch hatte sich als Elfjähriger im Lauf der M 12 über 2000 Meter in 7:20,39 Minuten einen hervorragenden dritten Platz erkämpft. In einem gleichmäßigen Rennverlauf strahlte er schon viel Erfahrung aus und ließ sich nicht vom hohen Starttempo anderer Athleten anstecken – das berichtete sein Trainer Knut Holzapfel. Mit Rang drei hatte sich Elias gleich bei seinen ersten hessischen Bahn-Meisterschaften eine Medaille geschnappt. In der nordhessischen Wertung siegte er souverän. (zma) Fotos: zma

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.