Leichtathletik-Gemeinschaft ist erfolgreichster Verein bei der Kreismeisterschaft

33 Titel gehen ins Alte Amt

Wechsel: Anna Gries gibt hier den Staffelstab an Emmy Steinbrecher weiter. Am Ende wurde der Sieg gefeiert. Foto: privat/nh

Uslar. Mit 17 Leichtathleten war die LG Altes Amt zu den Einzel-Kreismeisterschaften nach Uslar gefahren. Am Ende heimsten die Schützlinge von Trainer Volker Denecke stolze 33 Titel ein. Erfolgreichste Starter waren Emmy (W9) und Lara Steinbrecher (W12), die je fünf Titel sammelten. Ihre große Schwester Alena (W15) freute sich über vier Siege.

Jule Hünecke (W8 und jünger) siegte über 50 Meter (8,95) vor Anna Gries (9,20). Auch beim Weitsprung hatte Jule (3,30) die Nase vor Anna (3,14). Beim Schlagball gelang ihr aber die Revanche. Sie gewann (18,00) vor Jule (17,00). Bronze ging an Lene Gerke (12,00). Ihren zweiten Titel holte Anna über 800 Meter (3:13,90).

Emmy Steinbrecher gewann die 50 Meter in 7,86 Sekunden. Im Weitsprung endete ihr weitester Satz bei 3,93 Metern. Mit dem Schlagball schaffte sie 25 Meter. Dies alles waren Bestleistungen. Über 800 Meter reichten 2:52 Minuten für den fünften Sieg.

Bei den zwölfjährigen Mädchen erzielte Lara Steinbrecher in ihrem ersten Speerwurfwettkampf überhaupt 21,74 Meter und gewann. Über 75 Meter genügten 10,38 Sekunden. Tina Mönkemeyer (11,87) wurde Dritte. Im Kugelstoßen verbesserte Lara mit 6,84 Metern ihre Bestleistung. Tina (5,96) holte Silber. Im Hochsprung kam Lara auf 1,39 Meter. Zweite wurde Tina. Im Weitsprung brachten 4,54 Meter Lara den Sieg. Über 800 Meter gewann Tina (3:08,80)

Bei den Mädchen der W15 schaffte Alena Steinbrecher mit der Kugel 8,75 Meter. Über 100 Meter brauchte sie 14,44 Sekunden. Im Weitsprung kam sie auf 4,38 Meter. Über 800 Meter sicherte sie Titel Nummer vier. Die LG stellte auch zwei Staffeln. Bei den U10-Mädchen gingen Lene Gercke, Jule Hünicke, Anna Gries und Emmy Steinbrecher auf die 4x50 Meter und siegten (34,07). Die Jungs der U10 (Loris Steinbrecher, Bjarne Kühn, Jonas Asch und Jack Zosel) gewannen ebenso (36,40).

In der M8 siegte Bjarne Kühn über 50 Meter (9,27). Mit dem Schlagball (23,00) war er auch nicht zu schlagen. Im Weitsprung (3,15) wurde er Zweiter. Über die Mittelstrecke wurde Loris Steinbrecher Zweiter (3:16,38), Rang vier ging an Bjarne (3:19,05).

Im Sprint der M9 kam Jonas Asch (9,08) knapp vor Jack Zosel (9,38) ins Ziel. Im Weitsprung trennten die beiden sechs Zentimeter (Jonas: 3,12/Jack: 3,06 Meter). Noch knapper war die Entscheidung beim Ballwurf. Beide schafften 26,50 Meter. Doch wegen des besseren zweiten Versuches siegte auch hier Jonas. Tom Reinecke (M13) war über 75 Meter (11,13) nicht zu schlagen. Auch im Hochsprung (1,39) war er der Beste. Den dritten Titel schnappte er sich im Kugelstoßen (8,28). Silber (4,11) gab es im Weitsprung.

Jannis Altmann M14 sprintete 100 Meter in 15,53 Sekunden und sprang 4,14 Meter. Das brachte je den Titel. Mit dem Speer machte er seinen dritten Erfolg (23,30) perfekt. Kevin Klocke (M15) siegte über 300 Meter (47,49). Über 100 Meter und im Weitsprung wurde er Zweiter. Als einziger Erwachsener startete Jan-Gideon Stockhusen. Er lief 200 Meter in 25,05 Sekunden und gewann. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.