Leichtathletik: Dritter Platz im Dreisprung

Tolles Comeback von Neele Eckhardt

Toller dritter Platz in Leipzig: Neele Eckhardt von der LG Göttingen. Foto:  nh

Göttingen. Nach einer fast einjährigen Verletzungspause geht es für Dreispringerin Neele Eckhardt (LG Göttingen) wieder aufwärts. Hinter ihr liegt eine ausgesprochen erfolgreiche Hallensaison, in der sie sich als deutsche Nummer drei hinter Jenny Elbe (Dresdener SC 1898) und Kristin Gierisch (LAC Chemnitz) etablierte. Bereits dreimal konnte sie vor den Deutschen Hallenmeisterschaften am vergangenen Wochenende ihren eigenen Landesrekord verbessern.

In Leipzig folgte die vierte und fünfte Steigerung der niedersächsischen Hallenbestleistung auf nunmehr 13,76 Meter und der Gewinn der Bronzemedaille. Trainer Frank Reinhardt verortet den Schwerpunkt der Vorbereitung jedoch an anderer Stelle: „Diese Hallensaison mit fünf insgesamt erfolgreichen Starts sollte man nicht überbewerten. Die Zielrichtung ist ganz klar die Qualifikation für die Europameisterschaft im Juli in Amsterdam.“

14,00 Meter verlangt der DLV als Qualifikationsweite, eine Leistung, die durchaus im Bereich des Machbaren für die Jura-Studentin liegt. Zur Vorbereitung geht es jetzt in den Osterferien in ein 14-tägiges Trainingslager auf Teneriffa und die Freiluftsaison beginnt bereits Anfang Mai, weil der Zeitraum zur Erfüllung der EM-Norm knapp bemessen ist. (dn/nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.