Lucas Gundlach überzeugt im Hammerwerfen

Treysaer Talente zeigen ihre Klasse

Lucas

Gilfershausen. Im Werfer-Dreikampf der Altersklasse V war der deutsche Hallen-Meister Basilius Balschalarski (Melsungen/SSC Vellmar) nicht zu schlagen. Das war das Resultat beim Trainings-Wochenende auf dem Sportgelände des RKV Bebra in Gilfershausen unter der Leitung von Sportwart Tobias Dockhorn (Ronshausen).

Der Altmeister übernahm beim ersten Werfertag der Saison mit 2201 Punkten auf Anhieb die Spitze der DRTV-Bestenliste und hatte mit 34,99 m im Hammerwerfen (4 kg) sowie mit 10,67 m im Steinstoßen (5 kg) seine besten Übungen.

Die jungen Athleten des ESV Jahn Treysa sind ebenfalls bereits in Form. Im Rasenkraftsport-Dreikampf der männlichen Jugend B verbesserte sich Lucas Gundlach um 153 Zähler auf 2186 Punkte und imponierte dabei besonders mit 43,35 m im Hammerwerfen (5 kg).

Im Wettbewerb der Schüler A zählt Lasse Gundlach mit 1867 Punkten zu den Besten seiner Zunft in Hessen und hatte mit 15,38 im Gewichtwerfen (5 kg) sein bestes Resultat.

Im Feld der Schüler C eifert Valentin Sommerlade (1329 P.) seinem Bruder Leo nach und im Dreikampf der Schülerinnen A setzte sich Fabienne Knöpfel mit 1697 Punkten an die Spitze der hessischen Bestenliste. (zct) Foto: zct/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.