Erster Start um 11 Uhr im Schwimmbad – 29 Kilometer lange Radstrecke führt über Amelith und Uslar

Triathlon-Debüt in Bodenfelde

Keine Zeit verlieren: In der Wechselzone muss alles reibungslos funktionieren. Unser Bild entstand beim Rhume-Triathlon in Northeim. Archivfoto: per

Bodenfelde. Das Schwimmbad ist Sonntag Start und Ziel für den ersten Triathlon-Wettbewerb in Bodenfelde. Veranstalter ist die Carboo4U Sport Vertriebs GmbH. Rund 100 Einzelstarter und 14 Staffeln hatten sich bis Freitagnachmittag online angemeldet.

Den Anfang machen ab 11 Uhr die Schulstaffeln. Für die stehen 200 Meter Schwimmen, fünf Kilometer auf dem Fahrrad sowie abschließend ein Kilometer Laufen auf dem Programm. Die Schüler C (11.15 Uhr), die Schüler B (11.30 Uhr) sowie die Schüler A und die Jugend B (12 Uhr) schließen sich an. Um 13 Uhr wird planmäßig der Firmen- und Staffel-Triathlon (750 Meter Schwimmen/29 Kilometer Rad/fünf Kilometer Laufen) gestartet. Diese Distanzen sind auch für die Jugend A (16 und 17 Jahre) sowie die Männer und Frauen vorgesehen, die zuguterletzt um 13.30 Uhr auf die Strecke geschickt werden.

Vor Ort sein müssen die Sportler natürlich schon früher. Um 10.45 Uhr findet die Wettkampfbesprechung für den Nachwuchs statt. Die Jugend A sowie alle weiteren Einzel- und Staffelstarter werden ab 12.30 Uhr eingewiesen.

Die Radstrecke führt über Amelith und Uslar und ist nicht für den Straßenverkehr gesperrt. Gelaufen wird die meiste Zeit entlang des Weserufers in Bodenfelde. Die Siegerehrungen sind für circa 13.30 Uhr (Nachwuchs) sowie 16.30 Uhr geplant.

Weitere Informationen zur Triathlon-Veranstaltung gibt es im Internet unter der Adresse www.wesertriathlon.de. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.