11. Profi-Line Crosscup Nordhessen

TSV-Talente unter den besten Läufern

Veckerhagen. Der Einstieg in den 11. Profi-Line Crosscup Nordhessen 2014/2015 gelang dem TSV Niederelsungen beim 17. Crosslauf der LAG Wesertal in Veckerhagen.

Herausragend das Abschneiden der Schüler M 12 bis M 15 im 2000 Meter-Lauf über die Mittelpunktsportanlage mit Passagen auf der Aschenbahn, durch die Sandgrube und das Wiesengelände. Unter die ersten Sechs im Gesamtfeld liefen gleich vier Talente von Trainer Günter Hartmann. Noah Heinemann (8:24) war mit 22 Sekunden Vorsprung der Gesamtsieger vor Tarek Ün (GSV Eintracht Baunatal; 8:46). Dritter wurde Karl Löber (8:57) knapp vor Fabian Dummer (8:58).

Auch Stefan Schinköthe (9:01) lag als Sechster in Reichweite zu seinen Teamkollegen. Bei den Schülerinnen war nur Helena Plümacher (LAV Kassel) in 8:51 Minuten schneller als die Schwestern Marie (8:53) und Anne Schwarz (8:58) auf den zweieinhalb Runden in der Sportanlage.

Im 1080 Meter-Lauf der Schüler M 8 bis M 11 belegte Maurice Gautier zeitgleich mit dem Tagessieger Rafael Lubach (LAV Kassel) in 4:22 Minuten den zweiten Rang. Tom Wagner (4:31) gewann die M 9. Eine Vereinsmeisterschaft trugen Lena Schwarz (4:47), Jil Kaiser (5:08) und Luisa Lenz (5:42) in der W 8 aus.

Auf der Mittelstrecke der Männer und Jugendlichen zeigten Robin Schmidt (17:11), René Persch (17:40), Henrik Hartmann (18:02) und Nils Wolkonski (18:30) zum Auftakt, dass der Teamsieg nach Niederelsungen gehen soll. Schmidt und Persch (Sieger U 18) liefen die viert- und sechsbeste Zeit über 4500 Meter.

Im gleichen Rennen erzielten Tanja Nehme (Naumburg/PSV GW Kassel) in 18:31 Minuten und Vera Siebert-Kilian (Wolfhagen/TSV Obervorschütz) in 20:01 Minuten die Bestzeiten der Frauen. Auf der 7800 Meter-Langstrecke holte Felix Kaiser (Wenigenhasungen/PSV GW Kassel) in 28:22 Minuten erstmals den Einzelsieg an der Weser. (zxb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.