Doppelsieg für TV Hessisch Lichtenau beim Volkslauf in Obervorschütz

Obervorschütz. Kräftig ins Schwitzen gerieten die 20 Läuferinnen und Läufer des TV Hessisch Lichtenau beim bei hochsommerlichen Temperaturen ausgetragenen Volkslauf in Obervorschütz.

Über 1000 Meter waren Louis Hartwig und Friedrich Seelig nicht zu schlagen. Sie sicherten sich die Plätze eins und zwei in der Klasse MU 16, wobei Louis Hartwig mit 3:22 Minuten auch schnellster Lichtenauer war.

Ilona Hildmann siegte über 5000 Meter in der Klasse W 50 in der Zeit von 24:45 Minuten. Schnellste Lichtenauerin über diese Distanz war Katharina Göke in 24:37 Minuten. Sie belegte damit den zweiten Platz in der Klasse W 20, während sich Anne Maron in der Klasse W 30 durchsetzte.

Über neun Kilometer lief Klaus Höhre in 39:22 Minuten die beste Vereinszeit. Auf Rang zwei der Klasse W 40 landete Katja Muth in 46:53 Minuten. Die zwei Runden auf der 18 Kilometer langen Strecke bewältigten Igor Kraus in 1:25:58 Stunden und Franz Bosch in 1:38:54 Stunden. Mit dieser Leistung belegten sie beide in ihren jeweiligen Klassen den dritten Platz.

Zeitgleich fand in Kassel der Sportscheck-Stadtlauf statt. Hier ging Melanie Aue vom TV Hessisch Lichtenau mit ihrer Tochter Ann-Sophie an den Start. Die Mutter betätigte sich als Tempomacherin für die Tochter, die ihren ersten Wettkampf bestritt. Beide kammen nach fünf Kilometern in 30:11 Minuten ins Ziel. (red).

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.