Lauf mit "Notausgang"

Anmeldung läuft: Twistesee-Adventsmarathon am 29. November

Twistesee/Bad Arolsen. Allen anders lautenden Gerüchten zum Trotz findet der Twistesee-Adventsmarathon am Samstag, 29. November, statt.

Das teilt Hans-Joachim Wierschula vom veranstaltenden S.E.T. Sport Event Team jetzt mit. Anmeldungen für den Adventsmarathon sind weiterhin möglich über das Internet unter www.adventsmarathon.de oder www.sportevent-team.de.

Dabei könne sich der Twistesee Adventsmarathon wie schon im letzten Jahr in Sachen Ehrenpreise durchaus mit den großen Veranstaltungen in Deutschland messen, so Wierschula. Jeder Teilnehmer erhält im Ziel eine eigens gestaltete Medaille. Dies sei unter anderem bei den Veranstaltungen in Frankfurt und Berlin die Auszeichnung für alle, die 42,195 km bewältigt haben.

Breitensportler sind die Zielgruppe bei diesem Lauf. Trotzdem ist der sportliche Wert keineswegs geringer als bei den „großen“ Marathons. Manche behaupten sogar, er ist größer.

Außerdem bietet dieser Marathon eine weitere Besonderheit: Eine Abkürzung, den sogenannten Notausgang. Läufer, die dieses nutzen, werden dann im Ziel allerdings nicht offiziell gewertet. (had)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.