Deutsche Hochschulmeisterschaften in Kassel

Mit dem Uni-Team auf Medaillenjagd

Kassel. Vanessa Grimm (TSG Hofgeismar), Max Fuchs und Vanessa Schwedes (beide SV Espenau), sonst im Trikot der LG Reinhardswald am Start, vertreten am Donnerstag bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Kassel ihre Universitäten.

Siebenkämpferin Grimm hat für den Hürdensprint, das Kugelstoßen und den Hochsprung gemeldet. Besonders interessant mit Blick auf die U23-EM-Qualifikaton Mitte Juni in Bernhausen ist die Frage, wie weit sie nach überstandener Fersenprellung im Hochsprung schon wieder an ihr Topniveau mit Höhen um 1,70 Meter herankommt.

Im Kugelstoßen ist für die Studentin an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung eine Endkampfplatzierung möglich.

Im 100-Meter-Hürdenlauf müsste für die Endlaufteilnahme schon eine neue Bestzeit (bisher 14,55 Sekunden) her. Nach zahlreichen Erfolgen auf der Fünf-Kilometer-Strecke im Nordhessencup will sich Max Fuchs (Uni Kassel) jetzt auch auf der Bahn über zwölfeinhalb Runden behaupten.

Im Vorjahr lief er die 5000 Meter erstmals unter 16 Minuten und will die starke Konkurrenz im Auestadion zu einer deutlichen Steigerung nutzen.

Über 200 Meter geht es für Vanessa Schwedes, die im Trikot der TH Deggendorf antritt, vor allem um die Bestätigung ihre Meldeleistung von 27,78 Sekunden. (zah)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.