Rasenkraftsport: Carmen Krug zeigt ihre Klasse, Lucas Gundlach beweist Talent

Vellmarer geben den Ton an

Trumpfkarte in der U 18: Lucas Gundlach.

KASSEL. Die Schwerathleten des SSC Vellmar bleiben eine Macht in der Region und sahnten bei der Nordhessischen Meisterschaft im Rasenkraftsport auf den Werferanlagen des Auestadions in Kassel sieben der neun Titel der Männer und Frauen ab. Hartmut Nuschke, der inzwischen zum Präsidenten des Bezirks Nordhessen aufgestiegene Altmeister, ist in der M 60 seinen Athleten ein Vorbild und übertraf im Hammerwerfen (5 kg) mit 50,40 m erstmals die 50-Meter-Marke.

Mit 2205 Punkten im Dreikampf zählt der Sportler aus Vellmar aktuell ebenso zu den Top Zehn auf Bundesebene wie Christian Rapp (1697) im Mittelgewicht der Männer sowie die Senioren Christian Gundlach (M 40: 1585) und Reiner Riedel (M 50: 1437). Im Leichtgewicht der M 70 baute Basilius Balschalarski (2241) seine Führung auf Bundesebene weiter aus und verbesserte den Landes-Rekord im Steinstoßen (5 kg) auf 10,94 m.

Noch besser stand Carmen Krug in der W 40 der Frauen da und hält neben dem Dreikampf- (2200) jetzt auch die Landesrekorde im Gewichtwerfen (5 kg: 19,93 m) sowie im Steinstoßen (5 kg: 9,66 m). Trotz einer Steigerung auf 2232 Zähler bleibt Karin Reitemeier (W 50) Zweite in DRTV. Dagegen holte sich Hella Böker (SAV Kassel/1857) mit einem überzeugenden Comeback in der W 70 ihre vormalige Spitzenstellung zurück.

Lucas Gundlach (Bergshausen/ESV Jahn Treysa) ist die derzeitige Trumpfkarte der Jugend U 18 und schleuderte mit 50,01 m den Fünf-Kilo-Hammer erstmals über 50 Meter. In der U 20 steht Florian Hartung (SSC/1931) auf dem Sprung unter die Top Zehn auf Bundesebene. Dort ist Lasse Gundlach (Bergshausen/KSV Fürth/2083) als DRTV-Vierter bereits angekommen. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.