Team-Silber bei DM im Wurf-Mehrkampf

Vellmarer Senioren überzeugen

+
Georg Weitzel

ZELLA-MEHLIS. Ihre Führungsrolle in Hessen unterstrichen die Alterssportler des SSC Vellmar bei der Deutschen Senioren-Wurf-Mehrkampf-Meisterschaft der Leichtathleten in Zella-Mehlis.

In der Mannschafts-Wertung der M 50 bis M 65 verteidigten Hartmut Nuschke, Falk Treiber und Georg Weitzel mit 9722 Punkten hinter dem TSV Unterhaching ihren Silberrang von Baunatal 2014.

Als Dritter der M 50 mit 3225 Punkten erzielte Falk Treiber die beste Einzel-Platzierung der Männer. Der vormalige DDR-Athlet ist noch immer für 12,05 m im Kugelstoßen (6 kg) sowie für 40,87 m im Diskuswerfen (1,5 kg) gut. Als Vierter unter 18 Athleten mit 3131 Punkten wiederholte Georg Weitzel seine Platzierung vom letzten Jahr und erzielte lediglich einen Punkt weniger als 2014.

In der M 55 erkämpfte Hartmut Nuschke mit 3366 Zähler ebenfalls den vierten Rang und blieb erstmals seit Jahren ohne Edelmetall. Die Tages-Bestleistungen im Hammerwerfen (6 kg: 47,22 m) sowie im Gewichtwerfen (11,34 kg: 16,16 m) glichen die Schwachstelle im Speerwerfen nicht aus. Als Neunter mit 2902 Punkten blieb Hendrik Schaak unter den Top Zehn.

Im Fünfkampf der W 45 verbesserte Carmen Krug als Zweite den hessischen Rekord auf 3470 Punkte. 37,26 m im Hammerwerfen (4 kg) zählen zur Creme. Obwohl sie mit 54 Kilo die leichteste unter den Athletinnen war, belegte Karin Reitemeier in der W 50 mit 3184 Zähler den fünften Rang. 34,26 m im Hammerwerfen (3 kg) waren das beste Resultat. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.