Vier Kollmar-Schützlinge schaffen den Sprung in den Landeskader

Erfolgreiches Quartett: (von links) Isabel Cramer, Patrizia Römer, Eva Kramer und hinten Julia Dengler stehen im Landeskader. Foto: nh

Frankenberg. Erneut wurden vier junge Leichtathletinnen des TSV Frankenberg in den hessischen D-Kader berufen: Mit Patrizia Römer (Kugelstoß), Isabel Cramer (Diskuswurf), Eva Kramer und Julia Dengler (beide Hammerwurf) gelang es Wurftrainer Michael Kollmar erneut, alle jugendlichen Athleten, die er betreut, in den Landeskader zu führen. Ebenfalls dabei ist Diskuswerferin Alicia Schilling (TSV Korbach).

Zwei weitere Athletinnen aus der Trainingsgruppe von Michael Kollmar stehen im Landeskader Hammerwurf: Julia Dengler und Eva Kramer steigerten sich in diesem Jahr deutlich und starteten ebenfalls beide erstmals bei den Deutschen Jugendmeisterschaften.

Michael Kollmar, Heimtrainer der vier Athletinnen und bisher als Landestrainer Nord für die Entwicklung des Leistungssports in Nordhessen zuständig, übernimmt ab dieser Saison den Landeskader für die Disziplinen Kugelstoß und Diskuswurf. So werden Isabel Cramer und Patrizia Römer zusätzlich zu ihrem täglichen Heimtraining auch am Wochenende von Michael Kollmar bei den Kadermaßnahmen betreut, dann gemeinsam mit Alicia Schilling, die in Wiesbaden bei der Sportfördergruppe der hessischen Polizei studiert. Sie trainiert in Wiesbaden und Mannheim. (nh)

Mehr lesen Sie in der Freitagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.